Gaanz kleiner Igel im Garten... zu H├╝lf!

S├Ągezahnschmerzen? H├Ąmmern in den Ohren? Gr├╝ne Daumen?
Kommt doch schon mal hier ins Sprechzimmer, der Doktor hat gleich Zeit f├╝r Euch!

Moderatoren: klengelchen, basteltiger

Gaanz kleiner Igel im Garten... zu H├╝lf!

Beitragvon Friesen-Fee » 21.10.2010, 21:00

Moin Liebeleins!

Seit ca. 19.00 Uhr kreisen meine (Vermieter-) Nachbarin und ich um meine Terrasse herum. Da sitzt ein gaaanz kleiner Igel. Die "Rosie-Hand" passt locker dr├╝ber...
Wenn das l├╝tte Ding die Nacht ├╝berstehen soll (Sturm, Hagelschauer und bannich kalt!), muss uns noch irgendwie etwas einfallen.

Das dumme Ding l├Ąuft immer zur Stra├če - und wird morgen fr├╝h platt sein. Das wollen wir nat├╝rlich nicht! Aber wo hin mit dem kleinen Ding? Die Eltern (oder vielleicht nur Papa?) sitzt unter der Hecke und grunzt aus Leibeskr├Ąften. Ob Mama das auch macht, oder auf der Suche nach dem Kleinen ist, wissen wir nicht. Wir h├Âren nur Papas Gegrunze (und wissen gar nicht, ob wirklich nur die M├Ąnnchen "grunzen" - das sagte eine Tierheim-Mitarbeiterin, die meinte wir sollten dem Kleinen WASSER hinstellen!!).

Alles, was in Klammerkes ist, ist jetzt eigentlich klein. Aber ich feg ja immer wieder hinter "unserem Haustier" her. Und wahrscheinlich hab ich schon wieder eine Flugstunde, bevor ich hier antworten kann... ist heute leider so. :rat09:

Ähh... ich glaub, ich bin auch nicht im richtigen Forum. Verschiebern erlaubt, Liebeleins! :net01:
Gr├Âtjes!
Christa
Friesen-Fee
 
Beitr├Ąge: 1559
Registriert: 07.01.2005, 12:53
Wohnort: Meggeltown - kurz vor der sch├Ânsten Stadt der Welt

Re: Gaanz kleiner Igel im Garten... zu H├╝lf!

Beitragvon Heksana » 21.10.2010, 22:01

Hm, schwierig.

Zuerst mal, es ist der Igelvater, der grunzt. Igelm├╝tter pfeifen nach den Kindern, das klingt wie ein Vogel.
Ich wei├č aber nicht, ob Igelm├Ąnnchen ├╝berhaupt die Jungen mit aufziehen, ich glaub, das machen nur die M├╝tter.

Du kannst, wenn Ihr habt, dem Kleinen Katzenfutter anbieten. Bitte keine Milch, die Igel bekommen davon Durchfall.
Wenn Ihr habt, einen Pappkarton verkehrt herum drehen, ├ľffnung ausschneiden und mit Heu, zerkn├╝lltem Zeitungspapier oder Laub f├╝llen, auf die Terasse stellen und was oben drauf (Stein), damit der Karton nicht wegfliegt. Dann kann der Kleine, wenn er will, reinkriechen und ist erst mal gesch├╝tzt.

Gute Tipps findest Du auch bei Pro Igel e.V..
Vielleicht habt Ihr in der N├Ąhe eine Stelle von der Igelhilfe, die k├Ânntet Ihr auch um Hilfe bitten. Oder mal im Zoo anrufen, die m├╝ssten auch weiterhelfen k├Ânnen.

Igel aufziehen ist ne mordsm├Ą├čige Arbeit, zeitaufwendig und vor allem, die Viecher k├Ânnen auch gemein bei├čen, also aufpassen, falls Ihr ihn anfassen solltet.
Liebe Gr├╝├če von Heksana
Heksana
Administratorin
 
Beitr├Ąge: 5718
Registriert: 05.01.2005, 21:08
Wohnort: tiefer Osten

Re: Gaanz kleiner Igel im Garten... zu H├╝lf!

Beitragvon Perisnom » 22.10.2010, 09:32

Heksana hat ja schon viel geschrieben.

Wir haben letztes Jahr ein Igelchen Anfang November gefunden. Er wog 176 Gramm - wir haben ihn dann mit ins Haus genommen und in einen Meerschweinchen-K├Ąfig im Keller gesetzt. Der K├Ąfig war mit viel Stroh ausgepolstert. Der Igel hat die ersten Wochen t├Ąglich 1 Dose Katzenfutter gefressen. Ab Ende November ward er dann nicht mehr gesehen - er hatte sich im Stroh vergraben. Etwa einmal pro Woche kam er an die immer gef├╝llte Futtersch├╝ssel und futterte die leer. Mitte April lie├čen wir ihn dann unter unserer Wildfrucht-Hecke frei - er wog inzwischen stolze 1200 Gramm.

Also: den Kleinen wiegen. Wenn er unter 700 Gramm hat, schafft er es nicht ├╝ber den Winter. Wenn er regelm├Ą├čig zu Euch zum Fressen kommt, dann m├Ąstet ihn am besten mit Babykatzen-Futter. Mitte November dann nochmal wiegen. Sollte er dann immer noch unter 700 Gramm haben, mu├č er ins Haus, am besten in einen K├Ąfig wie beschrieben. Und in den m├Âglichst k├╝hlen Keller.

Viel Erfolg!
Viele Gr├╝├če aus Bayern
von Marion

Bild
Benutzeravatar
Perisnom
 
Beitr├Ąge: 1394
Registriert: 15.05.2007, 15:15
Wohnort: Niederbayern

Re: Gaanz kleiner Igel im Garten... zu H├╝lf!

Beitragvon LuSyl » 22.10.2010, 10:37

Wir haben schon 2 mal kleine Igel bei uns ├╝berwintert. Wenn die zu klein sind, sollen die auch keinen Winterschlaf halten, weil sie dann verhungern. Das hei├čt, du musst sie t├Ąglich f├╝ttern und ausmisten. Ich habe den Karton immer mit alten Zeitungen ausgestopft und das t├Ąglich frisch, weil Igel ├╝berall hinmachen, sogar in den Futternapf! Au├čerdem stinken sie ungemein.

Letztendlich war ich immer froh, wenn der Winter vorbei war und wir unser Sorgenkind wieder in die freie Natur lassen konnten. Nat├╝rlich w├╝rde ich das wieder machen, aber der Aufwand ist schon gro├č.
LG

Sylvia
LuSyl
 
Beitr├Ąge: 938
Registriert: 07.09.2010, 13:17

Re: Gaanz kleiner Igel im Garten... zu H├╝lf!

Beitragvon Perisnom » 22.10.2010, 21:25

Die halten ja immer erst dann Winterschlaf, wenn sie gro├č genug sind. Egal, ob in freier Natur oder im Haus. Es geht ja darum, da├č die Kleinen unter einem Gewicht von 700 g der K├Ąlte nicht gewachsen sind - und Futter finden sie ja dann auch nicht mehr.
Ich habe die ├ťberwinterung unseres Igelchens nicht als belastend empfunden. Er war im Keller in einem K├Ąfig, hat sich aus dem Stroh seine Strohburg gebaut und kam anfangs t├Ąglich, nach ein paar Wochen nur noch einmal w├Âchentlich zum Fressen raus. Ich finde auch nicht, da├č er sehr gestunken hat. Er hatte aber auch einen riesen K├Ąfig zur Verf├╝gung.
Viele Gr├╝├če aus Bayern
von Marion

Bild
Benutzeravatar
Perisnom
 
Beitr├Ąge: 1394
Registriert: 15.05.2007, 15:15
Wohnort: Niederbayern


Zur├╝ck zu Heimwerker- und G├Ąrtnervirus

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast