Ich bin dabei... :D

Habt Ihr Euch den Filz eingefangen? Völlig verwebt? Im Kardenband verheddert?
Hier gibt's die Medizin...

Moderatoren: Waldschrat, Heksana

Re: Ich bin dabei... :D

Beitragvon Lavendel » 02.07.2016, 20:54

Ist ja witzig Pina, so hab ich auch gesponnen. Ich hab das Video dazu bei Chantimanou gefunden (mit englisch komm ich nicht so klar :oops: ). Aber das hat bei mir auf Anhieb sehr gut geklappt
Liebe GrĂŒĂŸe Suse

Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.
(Albert Einstein)
Benutzeravatar
Lavendel
 
BeitrÀge: 1098
Registriert: 17.05.2016, 14:21

Re: Ich bin dabei... :D

Beitragvon basteltiger » 02.07.2016, 21:06

Pina, das sah bei mir am Anfang genauso aus. Nach ein paar Kilometern Spinnerei hast Du das Problem gelöst :wink: .

Wenn ich mit einer schwereren Spindel dĂŒnnes Garn spinne, wickle ich ĂŒbrigens auch zwischendurch immer mal ab, sonst wird der Faden automatisch bei mir etwas dicker. Mein Trick ist dabei, dass ich den Spindelfaden gleich an das abgewickelte KnĂ€uel anspinne: die letzten Fasern einfach etwas "auffĂ€chere", das gleiche auch am Ende des abgewickelten KnĂ€uels. Dann beides ĂŒbereinanderlegen und die Spindel nochmal anschubsen so dass sich die Fasern verdrallen und dann kannste wickeln.
Aber Heike hat schon recht, auf eine Spindel passt schon etwas mehr drauf - Du willst ja auch noch verzwirnen und da sind dann die kurzen StĂŒcke eher lĂ€stig und so ĂŒbst Du schonmal mit mehr Gewicht.
Liebe GrĂŒĂŸe Gaby

Ich hasse Copyright !
Quelle: basteltiger am 12.5.05 - eigene Idee !
Benutzeravatar
basteltiger
Moderatorin - fliegende Spindel
 
BeitrÀge: 7574
Registriert: 12.01.2005, 14:27

Re: Ich bin dabei... :D

Beitragvon basteltiger » 02.07.2016, 21:24

ja, da haben wir wohl gleichzeitig getippert :mrgreen:
Das Filmchen ist gut, aber die Spindel unter den Arm klemmen wĂ€re nix fĂŒr mich. Es geht auch noch einen Ticken bequemer und im Sitzen: dann kann man die Spindel zwischen den Knien/Oberschenkeln stoppen, bei mir geht sie auf der linken Seite auf den Boden und wenn sie dort aufsitzt und ich noch Drall habe, ziehe ich noch weiter Fasern aus.
Ich denke, jeder muss so seine Spinnvariante fĂŒr sich herausfinden. Youtube ist ne echte Fundgrube und auch wenn man Englisch nicht versteht, kann man von den Bildern viel abschauen.
Liebe GrĂŒĂŸe Gaby

Ich hasse Copyright !
Quelle: basteltiger am 12.5.05 - eigene Idee !
Benutzeravatar
basteltiger
Moderatorin - fliegende Spindel
 
BeitrÀge: 7574
Registriert: 12.01.2005, 14:27

Re: Ich bin dabei... :D

Beitragvon klengelchen » 17.07.2016, 19:21

Klasse! Ich bin begeistert. Wenn Du vorerst weiter mit Coburger Fuchsschaf testen willst, kann ich dir empfehlen, sie beim Wollschaf zu kaufen. Die sind recht preisgĂŒnstig oder Du schaust einfach mal im Netz, wo Du Fasern nach Deinen WĂŒnschen bekommst. :wink:

Nachtrag: Um nicht an Langeweile zu "sterben", kannst Du auch schon zwirnen. Entweder wickelst du Dir Deine gesponnene Wolle zu einem KnĂ€uel, bei dem Du einen Faden aus der Mitte nehmen kannst und den dann mit dem Endfaden gemeinsam zwirnen kannst (nicht vergessen, die Spindel muss beim Zwirnen in entgegengesetzter Richtung zur spinnenden Drehung gedreht werden) oder Du zwirnst mit einem NĂ€hfaden/NĂ€hseide. Sockenwolle oder Ă€hnliches ist ungĂŒnstig, da die auch schon gezwirnt ist.
liebe GrĂŒĂŸe

Heike
Benutzeravatar
klengelchen
Site Admin - Obervire
 
BeitrÀge: 16416
Registriert: 05.01.2005, 14:32
Wohnort: Virenhochburg in klengelhausen

Re: Ich bin dabei... :D

Beitragvon klengelchen » 17.07.2016, 19:51

Hehehehe, kein Problem. Ich habe zwei Ohren - rechts rein, links raus.

Schau mal - Zwirnen aus dem KnÀuel
liebe GrĂŒĂŸe

Heike
Benutzeravatar
klengelchen
Site Admin - Obervire
 
BeitrÀge: 16416
Registriert: 05.01.2005, 14:32
Wohnort: Virenhochburg in klengelhausen

Re: Ich bin dabei... :D

Beitragvon Schwester » 18.07.2016, 09:47

Pina, ich bin begeistert! Das sieht, auch bei, Dir sehr gut aus! :lol:
Da hast Du ja in kurzer Zeit sehr viel gelernt!
Also, das Klengelchen ist wirklich ne gute Lehrerin!!
Liebe GrĂŒĂŸe, Heike
Benutzeravatar
Schwester
 
BeitrÀge: 6580
Registriert: 19.09.2009, 17:56
Wohnort: Bei den "Stadtmusikanten"

Re: Ich bin dabei... :D

Beitragvon Lavendel » 18.07.2016, 10:01

Pina das sieht ja so toll aus, ich bin begeistert.Bild
Liebe GrĂŒĂŸe Suse

Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.
(Albert Einstein)
Benutzeravatar
Lavendel
 
BeitrÀge: 1098
Registriert: 17.05.2016, 14:21

Re: Ich bin dabei... :D

Beitragvon Naseweis » 18.07.2016, 10:25

Tolle Leistung! Herzlichen GlĂŒckwunsch, liebe Pina. Das ist wirklich ein schöner Faden! :gut01:
Liebe GrĂŒĂŸe von Christa
Benutzeravatar
Naseweis
 
BeitrÀge: 6644
Registriert: 29.03.2006, 14:58
Wohnort: Dorsten

Re: Ich bin dabei... :D

Beitragvon klengelchen » 18.07.2016, 10:41

Schwester hat geschrieben:Also, das Klengelchen ist wirklich ne gute Lehrerin!!


Nee, nee, das liegt an den SchĂŒlern. Ich gebe nur weiter, was ich selbst mache/tue, wie ich "arbeite". :)
liebe GrĂŒĂŸe

Heike
Benutzeravatar
klengelchen
Site Admin - Obervire
 
BeitrÀge: 16416
Registriert: 05.01.2005, 14:32
Wohnort: Virenhochburg in klengelhausen

Re: Ich bin dabei... :D

Beitragvon klengelchen » 18.07.2016, 13:12

Ich will Dich wirklich NICHT Ă€rgern. Aber bitte: Dein Gestrick ribbelst Du bitte sofort wieder auf. Dann schnappst Du Dir ein Schneidbrettchen und wickelst aus der Wolle einen Wollstrang. Den bindest Du ab, damit er sich nicht auflöst und verheddert. Dann legst Du diesen Wollstrang in eine SchĂŒssel und lĂ€sst warmes Wasser ein. Die Wolle NICHT bewegen, nur mal kurz vorsichtig ins Wasser drĂŒcken, damit sie sich vollsaugen kann. Dann lĂ€sst Du sie im Wasser, bis das wieder kalt ist. Anschließend rausnehmen, vorsichtig ausdrĂŒcken, in ein Handtuch einwickeln und dann mit FĂŒĂŸen darauf rumtreten, damit das Wasser rausgeht.
Dann die Wolle ausschlagen. Entweder gegen die Wand klatschen/schlagen (3-4 Mal), oder - ja ich habe euch das in Bayern schon alles erklĂ€rt *gg - mit beiden HĂ€nden in den Strang und "Klatschbewegungen" machen, also HĂ€nde im Strang zusammen und dann nach außen, so dass der Strang straff wird. Damit fluffen die Fasern noch mal richtig gut auf. Anschließend den Strang zum Trocknen aufhĂ€ngen. Ist er trocken, darfst Du ihn zum KnĂ€uel wickeln und von mir aus nen SchlĂŒpper stricken *lach
liebe GrĂŒĂŸe

Heike
Benutzeravatar
klengelchen
Site Admin - Obervire
 
BeitrÀge: 16416
Registriert: 05.01.2005, 14:32
Wohnort: Virenhochburg in klengelhausen

Re: Ich bin dabei... :D

Beitragvon klengelchen » 18.07.2016, 13:15

Hmmm, wie weit ist es ausgebrochen? Vielleicht könnt ihr an der Stelle gerade absÀgen, im Baumarkt einen kleinen Haken kaufen und den dann eindrehen. Ja, mit Spindeln sollte man vorsichtig umgehen. Die wollen liebevoll gestreichelt und behandelt werden, dann arbeiten sie auch so, wie wir das möchten *gg
liebe GrĂŒĂŸe

Heike
Benutzeravatar
klengelchen
Site Admin - Obervire
 
BeitrÀge: 16416
Registriert: 05.01.2005, 14:32
Wohnort: Virenhochburg in klengelhausen

Re: Ich bin dabei... :D

Beitragvon klengelchen » 18.07.2016, 13:21

Du kannst auch ein StĂŒck stabile Pappe oder irgendwas anderes nehmen, mit dem Du erst mal zum Strang wickeln kannst. Wenn Du beim Spinnen bleiben willst, kaufst Du Dir irgendwann mal eine Niddy Noddy. Damit kann man dann schöne StrĂ€nge wickeln.
liebe GrĂŒĂŸe

Heike
Benutzeravatar
klengelchen
Site Admin - Obervire
 
BeitrÀge: 16416
Registriert: 05.01.2005, 14:32
Wohnort: Virenhochburg in klengelhausen

Re: Ich bin dabei... :D

Beitragvon klengelchen » 18.07.2016, 13:25

Aber dein Faden ist sehr ausgeglichen. Das erkennt man nicht nur an der Wolle, die da lose locker liegt, sondern auch am Gestrick, das sich nicht verzieht. Toll gemacht. Bin stolz auf Dich.
liebe GrĂŒĂŸe

Heike
Benutzeravatar
klengelchen
Site Admin - Obervire
 
BeitrÀge: 16416
Registriert: 05.01.2005, 14:32
Wohnort: Virenhochburg in klengelhausen

Re: Ich bin dabei... :D

Beitragvon klengelchen » 18.07.2016, 13:42

Man muss nicht verzweifeln. Ich weiß, ist leichter gesagt, als getan, wenn man sieht, dass es bei anderen klappt und bei einem selber eben nicht. Aber erinnere Dich daran, als ich Euch von meinen AnfĂ€ngen mit dem Spinnrad erzĂ€hlte. Gekauft, rangesetzt, ging nicht - ab in die Ecke und betitelt mit Wörtern, die es gar nicht gibt *gg. Zwei Tage spĂ€ter wieder hervorgeholt, rangesetzt und gesponnen.
Soll heißen: Klappt es mal nicht, legt die Spindel ruhig mal weg fĂŒr ein oder zwei Tage und dann wieder anfangen mit Ruhe. Ruhe ist eigentlich DAS Stichwort. Bin ich gefrustet, weil es sowieso schon nicht klappt, wirds auch im weiteren Verlauf nicht klappen. Also mache ich eine Pause und fange dann in Ruhe wieder an. Dann kommt auch die Tiefenentspannung und die Meditation.
liebe GrĂŒĂŸe

Heike
Benutzeravatar
klengelchen
Site Admin - Obervire
 
BeitrÀge: 16416
Registriert: 05.01.2005, 14:32
Wohnort: Virenhochburg in klengelhausen

Re: Ich bin dabei... :D

Beitragvon klengelchen » 18.07.2016, 13:46

Ihr mĂŒsst aber darauf achten, dass der Haken wirklich MITTIG sitzen muss, sonst lĂ€uft die Spindel nicht rund und schlĂ€gt aus.
liebe GrĂŒĂŸe

Heike
Benutzeravatar
klengelchen
Site Admin - Obervire
 
BeitrÀge: 16416
Registriert: 05.01.2005, 14:32
Wohnort: Virenhochburg in klengelhausen

VorherigeNĂ€chste

ZurĂŒck zu Filz-, Web- und Spinnvirus

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 GĂ€ste