Blending Board - Marke Eigenbau

Habt Ihr Euch den Filz eingefangen? Völlig verwebt? Im Kardenband verheddert?
Hier gibt's die Medizin...

Moderatoren: Waldschrat, Heksana

Re: Blending Board - Marke Eigenbau

Beitragvon Waldschrat » 11.05.2014, 00:01

Boah, wie ge.l sind die denn? (Und warum sehe ich das erst jetzt? *grĂŒbel*)

So ein Teilchen hÀtte ich echt total gerne! Blöde Frage: Woher kriegt man denn den Kardenbelag?
Liebe GrĂŒĂŸe!

Katty
Benutzeravatar
Waldschrat
Moderatorin
 
BeitrÀge: 4454
Registriert: 07.10.2006, 22:25
Wohnort: Oberfranken

Re: Blending Board - Marke Eigenbau

Beitragvon basteltiger » 11.05.2014, 00:28

Den Kardenbelag hab ich von holzwurmwolle beim Wollfest in Backnang gekauft. Gibt's dort bei "Zubehör" als Meterware.
Liebe GrĂŒĂŸe Gaby

Ich hasse Copyright !
Quelle: basteltiger am 12.5.05 - eigene Idee !
Benutzeravatar
basteltiger
Moderatorin - fliegende Spindel
 
BeitrÀge: 7624
Registriert: 12.01.2005, 14:27

Re: Blending Board - Marke Eigenbau

Beitragvon Waldschrat » 11.05.2014, 01:34

Danke Gaby!
Sobald ich dazu komme ist so ein Ding fÀllig ;)
Liebe GrĂŒĂŸe!

Katty
Benutzeravatar
Waldschrat
Moderatorin
 
BeitrÀge: 4454
Registriert: 07.10.2006, 22:25
Wohnort: Oberfranken

Re: Blending Board - Marke Eigenbau

Beitragvon klengelchen » 11.05.2014, 07:56

Katty, HIER bekommst Du ihn auch.
liebe GrĂŒĂŸe

Heike
Benutzeravatar
klengelchen
Site Admin - Obervire
 
BeitrÀge: 16452
Registriert: 05.01.2005, 14:32
Wohnort: Virenhochburg in klengelhausen

Re: Blending Board - Marke Eigenbau

Beitragvon basteltiger » 11.05.2014, 11:13

Huhu Klengelchen,
dem Angebot nach, mĂŒsste das auch Holzwurmwolle sein :wink: - bei Tom Walther ist der Belag auch zu kriegen und etwas breiter gibt's den Belag hier
Liebe GrĂŒĂŸe Gaby

Ich hasse Copyright !
Quelle: basteltiger am 12.5.05 - eigene Idee !
Benutzeravatar
basteltiger
Moderatorin - fliegende Spindel
 
BeitrÀge: 7624
Registriert: 12.01.2005, 14:27

Re: Blending Board - Marke Eigenbau

Beitragvon Schwester » 11.05.2014, 14:29

Supe, Gaby! So ein Teil selber bauen spart 'ne ganze Menge Geld das hat Dein Sohnemann ja gut hinbekommen!
Liebe GrĂŒĂŸe, Heike
Benutzeravatar
Schwester
 
BeitrÀge: 6643
Registriert: 19.09.2009, 17:56
Wohnort: Bei den "Stadtmusikanten"

Re: Blending Board - Marke Eigenbau

Beitragvon Waldschrat » 11.05.2014, 21:55

Danke, Ihr Lieben!
Ich hÀtte ja sooooo gerne eine Kardiermaschine... aber evtl. wÀre so ein Blending Board wenigstens schon mal ein bisschen was in die Richtung... oder kann man das so gar nicht sagen?
Liebe GrĂŒĂŸe!

Katty
Benutzeravatar
Waldschrat
Moderatorin
 
BeitrÀge: 4454
Registriert: 07.10.2006, 22:25
Wohnort: Oberfranken

Re: Blending Board - Marke Eigenbau

Beitragvon klengelchen » 11.05.2014, 22:31

Hmm, kann man so nicht sagen. Weieeeeeeeel, Du mischst da die Fasern und kardierst sie nicht wirklich im Sinne von kardieren. Klar packt man auch unkardierte Wolllocken drauf, aber kardieren ist bisschen was anderes. LÀsst sich schlecht erklÀren.

Vergleichbarer ist wirklich das Kardieren mit Handkarden zur Kardiermaschine - aber eben nicht zum Blending Board. Katty, ich kann das nicht erklÀren *lach. Ich kann nur sagen, es ist definitiv kein richtiges kardieren *wechlach

Edit:

Oder doch, ich versuchs zu erklĂ€ren. Beim kardieren - egal ob mit Hand- oder Trommelkarden - gleiten ja die Metallnadeln mehrfach durch bzw. ĂŒber die Fasern und glĂ€tten, sĂ€ubern sie - MEHRFACH, also nicht nur ein Mal. Beim Blending Board legst Du ja die Fasern nur auf und ziehst sie auch NUR EIN MAL ĂŒber bzw. durch die Haken. Du erhĂ€ltst zwar dann auch eine Art Vlies im Röllchen, aber das ist eben nicht vergleichbar mit dem, was Du bei einem Kardiertier erhĂ€ltst. VerstĂ€ndlicher?
liebe GrĂŒĂŸe

Heike
Benutzeravatar
klengelchen
Site Admin - Obervire
 
BeitrÀge: 16452
Registriert: 05.01.2005, 14:32
Wohnort: Virenhochburg in klengelhausen

Re: Blending Board - Marke Eigenbau

Beitragvon Waldschrat » 12.05.2014, 15:49

Danke Heike! :net01:
Ich glaub' ich hab's verstanden :)

Dass man so ein Blending Board nicht fĂŒr unkardierte Rohwolle verwenden kann, kann ich mir vorstellen... ich dachte eher so in Richtung Mischen von vorbereiteter Wolle (aus dem Kammzug oder so), verschiedenen Farben, bissle Glitzer etc... wie diese Batts oft sind...
Aber das geht wohl auch mit ner Kardiermaschine besser, stimmt!
Naja, Rolags sind ja aber auch schon ganz cool *g* Ich werd' bestimmt demnÀchst so ein Teil bauen :)
Liebe GrĂŒĂŸe!

Katty
Benutzeravatar
Waldschrat
Moderatorin
 
BeitrÀge: 4454
Registriert: 07.10.2006, 22:25
Wohnort: Oberfranken

Re: Blending Board - Marke Eigenbau

Beitragvon klengelchen » 12.05.2014, 16:38

Waldschrat hat geschrieben:Danke Heike! :net01:
Ich glaub' ich hab's verstanden :)

Dass man so ein Blending Board nicht fĂŒr unkardierte Rohwolle verwenden kann, kann ich mir vorstellen... ich dachte eher so in Richtung Mischen von vorbereiteter Wolle (aus dem Kammzug oder so), verschiedenen Farben, bissle Glitzer etc... wie diese Batts oft sind...
Aber das geht wohl auch mit ner Kardiermaschine besser, stimmt!
Naja, Rolags sind ja aber auch schon ganz cool *g* Ich werd' bestimmt demnÀchst so ein Teil bauen :)


Du kannst schon unkardierte Wolle auf dem Blending Board nutzen, aber die ist dann nicht wirklich kardiert. Wie geschrieben, ziehst Du die Fasern ja nur EIN MAL durch die Haken und drehst sie dann zu Röllchen. Beim Kardieren mit der Trommelkarde kurbelst Du die Fasern ja mehrfach oder eben mit den Handkarden, da befummelst Du die Fasern auch mehrfach und nicht nur ein Mal.

Richtig ist, dass Du mit dem Blending Board verschiedene Fasern (egal ob vorkardiert, im Kammzug o. À.) und Farben miteinander mischst, auch Angelina Fasern.

Ich versuche nur, Dir irgendwie zu erklĂ€ren, dass das Blending Board eben kein Ersatz fĂŒr eine Kardiermaschine oder Handkarden ist, sondern irgendwie ein eigenstĂ€ndiges Faserbearbeitungsdingsi *lach
liebe GrĂŒĂŸe

Heike
Benutzeravatar
klengelchen
Site Admin - Obervire
 
BeitrÀge: 16452
Registriert: 05.01.2005, 14:32
Wohnort: Virenhochburg in klengelhausen

Re: Blending Board - Marke Eigenbau

Beitragvon Waldschrat » 12.05.2014, 16:59

Das hab' ich auf alle FĂ€lle verstanden, danke! :net01:
Liebe GrĂŒĂŸe!

Katty
Benutzeravatar
Waldschrat
Moderatorin
 
BeitrÀge: 4454
Registriert: 07.10.2006, 22:25
Wohnort: Oberfranken

Re: Blending Board - Marke Eigenbau

Beitragvon zahnfee » 13.05.2014, 00:26

Heike, konntest du denn diese Röllchen schon verspinnen? Wie klappt das denn?
zahnfee
 

Re: Blending Board - Marke Eigenbau

Beitragvon klengelchen » 13.05.2014, 08:22

Huhu Feechen,

japp, das geht ganz klasse und wunderbar. Ich spinne sie meist im langen Auszug, das macht richtig viel Spaß damit. Vorteil dieser Röllchen ist auch, dass man so auch wirklich letzte Faserfisselchen, die man angesammelt hat, einfach mit "verbraten" kann. *gg
liebe GrĂŒĂŸe

Heike
Benutzeravatar
klengelchen
Site Admin - Obervire
 
BeitrÀge: 16452
Registriert: 05.01.2005, 14:32
Wohnort: Virenhochburg in klengelhausen

Vorherige

ZurĂŒck zu Filz-, Web- und Spinnvirus

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 GĂ€ste