hilfe beim "Pullunder im Farbverlauf" (KerstinB)

Ihr habt das Nadelklappern und die Wollsucht?
Wenn es sich da mal nicht um eine unheilbare Form der Strickeritis handelt...

Moderatoren: Waldschrat, klengelchen

Re: hilfe beim "Pullunder im Farbverlauf" (KerstinB)

Beitragvon Heksana » 22.11.2011, 16:40

Hallo,

ich bin zwar nicht KerstinB, aber was ich nicht verstehe, wieso Anleitung gekauft? Falls es die hier in unserem Forum ist, die ist gratis und steht jedem User zur VerfĂŒgung.

Die RĂŒckreihe wird m.M.n. gestrickt, wie es dasteht

weiter wie folgt:

1.Ma. rechts stricken, aus der 2.und 3. eine Masche heraussticken, letzte Ma. Links stricken wenden.

1.Ma. rechts stricken, die zweite verdoppeln, 3. und 4. normal rechts, 5 wieder verdoppeln und die letzte Ma. Links abstricken.


und dann immer so weiter, zweite und vorletzte verdoppeln bis zur gewĂŒnschten HĂŒftbreite.

Das Ganze wird in kraus rechts gestrickt, also Hin- und RĂŒckreihen rechts.

Probier einfach mal den Anfang aus, dann siehst Du, wie es sein soll. Und wenn Du die gewĂŒnschte Breite erreicht hast, meldest Du Dich nochmal.

PS: Kerstin guckt leider selten hier rein, das letzte Mal war sie im September online. Falls Du noch genauer Hilfe brauchst, kontaktier sie doch ĂŒber ihren Blog.
Liebe GrĂŒĂŸe von Heksana
Heksana
Administratorin
 
BeitrÀge: 5690
Registriert: 05.01.2005, 21:08
Wohnort: tiefer Osten

Re: hilfe beim "Pullunder im Farbverlauf" (KerstinB)

Beitragvon Heksana » 22.11.2011, 20:06

Hi,

ich hab nie einen gestrickt, ich les nur die Anleitung.

Und nein, es wird am Anfang kein Rechteck, eher ein Dreieck. Das Rechteck bildet sich erst, wenn Du auch wieder abnimmst.
Und ja, eine Kante wird die untere Kante des StrickstĂŒckes und Du strickst bis HĂŒftbreite.

Mach einfach mal das, was in der Anleitung steht, ohne irgendwas zu hinterfragen, einfach stur stricken , was dasteht. Also Puppenpulli (Musterprojekt) ist die Breite ja nicht so extrem.

Du fĂ€ngst in einer Ecke an zu stricken und nimmst durch die Zunahmen an beiden Seiten immer mehr zu, sodaß langsam Deine Breite entsteht. Wenn die erreicht ist, nimmst Du nur an einer Seite ab und an der anderen weiter zu, damit Du die Breite behĂ€lst, aber noch Höhe gewinnst.
Das Prinzip ist Àhnlich wie beim Lanesplitter-Rock (falls Dir das was sagt).
Liebe GrĂŒĂŸe von Heksana
Heksana
Administratorin
 
BeitrÀge: 5690
Registriert: 05.01.2005, 21:08
Wohnort: tiefer Osten

Re: hilfe beim "Pullunder im Farbverlauf" (KerstinB)

Beitragvon Blumenfreund » 22.06.2016, 17:56

Hallo,
wie mache ich den Halsausschnitt?

LG Gabi
Liebe GrĂŒĂŸe aus Sachsen
Gabi
Blumenfreund
 
BeitrÀge: 2
Registriert: 04.06.2016, 22:37

Re: hilfe beim "Pullunder im Farbverlauf" (KerstinB)

Beitragvon Heksana » 22.06.2016, 20:19

Hi,

indem Du nur die Schulterbreite links und rechts zusammennÀhst, es gibt explizit keinen "richtigen" Halsausschnitt.
Liebe GrĂŒĂŸe von Heksana
Heksana
Administratorin
 
BeitrÀge: 5690
Registriert: 05.01.2005, 21:08
Wohnort: tiefer Osten

Re: hilfe beim "Pullunder im Farbverlauf" (KerstinB)

Beitragvon Blumenfreund » 24.06.2016, 20:30

Danke fĂŒr die Antwort. Ich werde mal einen Halsauschnitt probieren.
Liebe GrĂŒĂŸe aus Sachsen
Gabi
Blumenfreund
 
BeitrÀge: 2
Registriert: 04.06.2016, 22:37


ZurĂŒck zu Strickvirus

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 GĂ€ste