Ich klöppel bald auch ...

Virus filigranis filigraniis, VarietÀten Strickensis, Occhianus, HÀkelitis und Klöppelitis -
spitzenmĂ€ĂŸige Infektionen aller Art werden hier behandelt

Moderatoren: klengelchen, Heksana

Beitragvon abc » 11.10.2006, 09:21

Mensch Anguri super!

Und ich komm hier zu nix *grummel*

Das der Rand an der einen Seite anders ist als an der anderen hat den Grund, dass man bei dieser Lektion RandschlĂ€ge ĂŒben soll ;-) Ausserdem hat man rechts einen Wechsel des Laufpaares.

Kommst Du Samstag mit mir zu der Creativmesse in der Unihalle? Da ist jemand vom Deutschen Klöppelverband, da können wir uns das mal ansehen :lol:
abc
 

totales AnfÀnger-Problem...!!

Beitragvon Anguri » 19.10.2006, 00:35

Hallo, Klengelchen oder wer sonst noch klöppelt! (und noch wach ist?)
Ich habe gerade noch ein totales AnfÀnger-Problem:
In meiner Lektion mit der Spirale (Lektion 2 von „Klöppelkurs“ von U. Löhr) sollen lauf Arbeitszeichnung vom linken Außenrand aus in dem neuen Abschnitt erst zwei, dann immer mehr Paare bis zur HĂ€lfte aller Paare (hier 5) den Halbschlag machen, die zum Innenrand der Spirale liegenden machen weiter im Leinenschlag.
Ich habe nun das Problem an der Grenze zwischen den SchlĂ€gen innerhalb einer Reihe, dass mir alles außer Kontrolle gerĂ€t, da der Halbschlag(Netzschlag ja so offen ist, wie gehe ich in den Leinenschlag in der gleichen Reihe ĂŒber?
Muss ich da zusÀtzlich drehen oder irgendwas Àhnliches, ich raffe es grade gar nicht!
In der Arbeitszeichnung wechseln die Farben und sind winzig kleine Striche oder Mini-HĂ€kchen, die wunder weiß was bedeuten, der Text gibt es leider nicht her.

Mein Denk-Problem ist: der Halbschlag ist eh so eine labberige Angelegenheit, wenn er seitlich auf einen Leinenschlag trifft, wie kann denn ein stabiler Grund entstehen?
Aber ich will das schon ausprobieren, was denn auch mit der Zeichnung gemeint sein kann.

Lieben Dank im Voraus Ihr wisst bestimmt Rat – gerade die, die Ihr auch die Spirale vollendet habt...
Anguri
 

Beitragvon Moni.P » 19.10.2006, 16:52

Die kleinen HÀkchen sind zusÀtzliche Dreher.

Vom Halbschlag zum Leinenschlag oder auch vom Ganzschlag zum Leinenschlag musst du das LĂ€uferpaar nicht drehen.

Umgekehrt: wenn du vom Leinenschlag zum Halb-/Ganzschlag gehst musst du LĂ€uferpaar und auch die Rißpaare drehen.
Moni.P
 

Beitragvon Anguri » 19.10.2006, 18:22

Nööö, ich kriegs nicht hin!
also, ich beherrsche den Halbschlag ja, den Rand, wie ihn Teddy auf ihren Fotos zeigt, auch, aber diesen Übergang bekomme ich nicht hin.
Beim Halbschlag lĂ€uf ja praktisch ein Klöppel zwischen den andernenwaagerecht durch, der andere scheit vom Rand links ĂŒber mehrere Reihen auf die andere Seite zu wandern, - sehr schön sichtbar bei Teddys Anleitungen (KLICK).
Aber beim Leinenschlag ist das Paar ganz klar erkennbar.

Und mein Problem: ich soll innerhalb einer Reihe Halbschlag bei 5 Klöppelpaaren machen, dann die ĂŒbrigen im Leinenschlag.
Wenn ich die SchlĂ€ge einfach so stur durchziehe gibtÂŽs spĂ€testens bei Anziehen Löcher. (Genau dafĂŒr sollte ich wohl wirklich mal Live-Hilfe haben.)
Habe es jetzt auch mit zusĂ€tzlichem Drehen ausprobiert, aber dann scheint es eine ĂŒble vertĂŒddellei zu ergeben... Als ob ein LĂ€ufer plötzlich mit seinem Gewicht an dem anderen LĂ€ufer und das macht wieder ein Loch.
Oder kann ich das erst genauer sehen, wenn ich es tatsĂ€chlich mal drei oder vier Reihen durchgehalten habe? da ich an der Rolle klöppel habe ich natĂŒrlich immer das Problem, daß die hĂ€ngenden Klöppel zwar als Paar geordnet hĂ€ngen, aber manchmal nicht mehr erkennbar ist, welcher zuerst dran ist, ich bin echt fertig jetzt, muß mich von soo vielen Fehlversuchen erholen!
Kann gar nicht mehr sagen, wie oft ich schon "rĂŒckwĂ€rts geklöppelt" habe!!
Was is das bloß? *schluchz!!
Anguri
 

Beitragvon Moni.P » 19.10.2006, 18:29

Klöppel einfach weiter und guck mal nach 4 Reihen :)

auf dem Kisssen ist es einfacher, das kann man gut drehen :)
Moni.P
 

Beitragvon Anguri » 19.10.2006, 23:22

Danke, Moni!

Du hast Recht!
Nein, ich gebe nicht auf, und mein Heulen kommt sicher auch zu einem kleinen Teil von meiner ErkĂ€ltung und daß ich damit soo unkonzentriert war, denn schließlich habe ich genau das bemerkt, was Du beschreibst. Nach ein paar Reihen, klĂ€rte sich einiges.
Ich werde das Ergebnis bei Gelegenheit mal fotografieren. - ist ja wieder nur 5 cm weiter gewachsen... boh, bei so viel "rĂŒckwĂ€rts" *seufz

Ich habe aber meistens schon beim nÀchsten Mal (die nÀchste Reihe) schon wieder vergessen... hab ich gedreht, oder wie jetzt *lach
Nee, so schnell lass ich mich nicht kleinkriegen, ich mache weiter.
Anguri
 

Vorherige

ZurĂŒck zu Spitzenvirus

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron