jemand frisst rhabarber und gurkenpflänzchen an

Sägezahnschmerzen? Hämmern in den Ohren? Grüne Daumen?
Kommt doch schon mal hier ins Sprechzimmer, der Doktor hat gleich Zeit fĂĽr Euch!

Moderatoren: klengelchen, basteltiger

jemand frisst rhabarber und gurkenpflänzchen an

Beitragvon prinzesssin » 24.04.2007, 20:08

hi!
irgendwas (schnecken?raupen?) fressen meinen rhababer an! ok, dem teil macht das nicht so viel aus, aber meinen kleinen salatgurkenpflänzchen gefällt das gar nicht! 2 von 3 sind schon gekillt! :cry: zum glück hab ich noch welche auf der fensterbank gezogen, aber ich traue mich garnicht sie rauszusetzten!
gibts irgendeine art umrandung oder so, was die pflänzchen schützt, bis sie grösser und stärker sind???

hab schon überlegt so grosse durchsichtige becher drüberzustülpen mit luftlöchern drin???

ich will auch nicht mit chemie im garten rumhantieren!
vielleicht hat jemand einen tip fĂĽr mich???

glg
nicole
prinzesssin
 

Beitragvon basteltiger » 24.04.2007, 20:55

Hallo Nicole,

also wenn es sich bei den "Mundräubern" um Schnecken handelt, könntest du mal probieren, die Pflänzchen mit Eierschalen "einzuzäunen - da krabbeln die anscheinend nicht gerne drüber und schaden kann es auch nicht.
Hab ich zwar noch nicht ausprobiert, aber da es noch dazu kostengünstig ist, könntest du ja mal einen Versuch wagen.

Ich hoffe, dir bleibt trotzdem noch was zu ernten ĂĽbrig !
Liebe GrĂĽĂźe Gaby

Ich hasse Copyright !
Quelle: basteltiger am 12.5.05 - eigene Idee !
Benutzeravatar
basteltiger
Moderatorin - fliegende Spindel
 
Beiträge: 7572
Registriert: 12.01.2005, 14:27

Beitragvon abc » 25.04.2007, 07:52

Moin Nicole,

gegen Schneken würde es auch helfen kaputte Muscheln zu streuen oder es gibt im Fachhandel so kleine Schneckenzäune, die man in die Erde steckt.

Habt Ihr vielleicht Mäuse? Die haben hier die Blumen gefressen und zum Teil auch ordentlich abgepflückt :roll: Ich bin aber erst darauf gekommen, als ich mal eine beobachtet habe beim Stiefmütterchen pflücken.
abc
 

Beitragvon prinzesssin » 25.04.2007, 08:18

huhu!
ja mäuse leben hier irgendwo (manchmal sogar in meiner küche, aber nicht lange, habe ja 2 katzen*g*)!
nee ich hab nochmal geschaut, es war schleim am toten pflänzchen, also schliesse ich auf eine schnecke! wobei am rhababer kein schleim war (da sind auch nur die blätter angefressen)!

verstecken sich die schnecken tagsüber oder wie? ist nämlich ganz selten, dass ich mal eine im garten sehe!

glg
nicole (die männe bei nächster gelegenheit in baumarkt schickt)
prinzesssin
 

Beitragvon abc » 25.04.2007, 08:22

Moin Nicole,

die Schneken sind tatsächlich am liebsten unterwegs wenn es feucht ist, also abends und vor allem morgens. Ich streue Schneckenkorn von Neudorf, das ist auf Eisenbasis und für andere Tiere nicht gefährlich. Aber ich habs früher auch nur gestreut wo die Kleinkinder nicht hinkamen. Das geht nicht in die Pflanze über und ist auch ökologisch unbedenklich. Hier hilft sonst nix.
abc
 

Beitragvon prinzesssin » 25.04.2007, 08:47

guten morgen!
danke fĂĽr den tip,wenn sonst nix hilft, werde ich wohl darauf zurĂĽckgreifen!
mir ist das auch wichtig, dass andere lebewesen nicht gefährdet werden (wo unser garten doch nachts zum katzentreff wird) oder sogar in die pflanze übergeht!

ich hab nur ein ganz kleines beet zur verfĂĽgung! aber ich finde die sachen die im eigenen garten wachsen schmecken ganz anders, intensiver! eigentlich mache ich das fĂĽr meine kinder! die sollen schliesslich sehen,dass tomaten nicht im supermarkt wachsen sondern in der erde*g*!
besonders meine kleine ist immer ganz erfreut, wenn sie ein neues mini-gemĂĽse entdeckt! :D
genasuso unsere himbeeren, die werden direkt am strauch gegessen, die schaffen es gar nicht erst ins haus *g*!

glg
nicole
prinzesssin
 

Beitragvon meermaid » 25.04.2007, 19:32

prinzesssin hat geschrieben:genasuso unsere himbeeren, die werden direkt am strauch gegessen, die schaffen es gar nicht erst ins haus *g*!


Moin Nicole,

das ist nur ein Zeichen dafür, dass du zuwenig Himbeersträucher hast **lach
Viel Erfolg beim Schneckenbekämpfen. Ich hab auch reichlich von dem Zeugs, und nur die ollen ohne Haus *schüttel**
meermaid
 

Beitragvon Lehrling » 26.04.2007, 12:17

Gegen Schnecken kann man auch dünnen Kupferdraht um die Pflanze oder das Beet legen, das mögen Schnecken garnicht. Vielleicht sind ja irgendwo nochein paar alte Elektrokabel in der Ecke, die in den Müll könnten?

liebe GrĂĽĂźe
Lehrling
"Von einem bestimmten Alter an ist jeder Mensch fĂĽr sein Gesicht verantwortlich."

Albert Camus (1913-1960),
Lehrling
 
Beiträge: 816
Registriert: 08.11.2006, 21:18

Beitragvon mamafri » 26.04.2007, 19:28

Hallo,

ein natürliche altbekannte Hilfe gegen Schnecken ist Asche. Einfach um die Pflänzchen streuen und nach jedem Regen erneuern.

Aber wer hat heute schon noch Asche??? Da muss man schon einen Kamin/Kachelofen haben. Vielleicht kann man sie durch feinen trockenen Sand oder Katzenstreu ersetzen.

Von der bekannten Bierfalle wird abgeraten, da man damit sogar noch die Schnecken aus Nachbars Garten anlockt.
mamafri
 

Beitragvon duggy » 26.04.2007, 20:07

Juchhuuuu! Asche!! Und ich hab noch so geschimpft, als mein Mann alle Asche im Winter auf einen Haufen gekippt hat. Jetzt habe ich Verwendung!! Und Asche dĂĽngt ja sogar!
Wie schön!! Wenn jemand braucht... ich hab´genug, grinsmitfühlend....
:fro09:
duggy
 

Beitragvon prinzesssin » 26.04.2007, 20:46

hey duggy, die idee!!!!!!!!!
ich glaub im ofen mĂĽsste noch welche sein (wenn mein mann nicht schon geputzt hat)!
danke!
glg
nicole
prinzesssin
 

Beitragvon Humdiedumdie » 27.04.2007, 06:34

Guten Morgen,
statt Asche geht auch Kaffeesatz, einfach die Reste aus dem Filter oder der Espressomaschine sammeln und trocken um die Pflanze streuen.
Humdiedumdie
 

Beitragvon prinzesssin » 29.04.2007, 13:41

huhu!
gestern war ich im baumarkt und da gabs nur was gegen nacktschnecken! hm, ich dachte "nee - vielleicht sinds die mit dem häuschen, dann nutzt das ja nix!" also liess ich das zeug liegen! BÖSER FEHLER!!!! :evil:
als wir heimkamen (als baumarkt zu hatte) ging ich nach meinen pflanzen gucken und was sah ich?????? nacktschnecken, kleine und etwas grössere in allen farbschattierungen! *fluchbrüllaufreg*
asche scheint die dinger nicht abzuschrecken! also hab ich über mein verbliebenes gurkenpflänzchen einen plastikeimer gestülpt und vorher 20 schnecken hinter die scheune geworfen! :?
am montag bin ich wieder im baumarkt!!!!!!!!!!
*grummel* aber die eierschalen vom kuchenbacken verteile ich heute noch im garten!

glg
nicole
prinzesssin
 

Beitragvon meermaid » 29.04.2007, 15:44

prinzesssin hat geschrieben: und vorher 20 schnecken hinter die scheune geworfen! :?


Moin Nicole,
ich muß dir leider sagen: die kommen wieder - Junior hat vor einem Jahr die Viecher vor dem Rasenmäher retten wollen - hat alle, die er sehen konnte mit einer Schaufel in die nächste Wiese befördert. Hat nix genutzt, die sind ruckizucki zurückgekommen **grummel**

Da ich dies Jahr Lupinen säen möchte, werd ich mir da auch was überlegen müssen - Kaffeesatz hab ich eigentlich immer. Versuch macht Kluch :wink:
meermaid
 

Beitragvon prinzesssin » 29.04.2007, 19:00

ich muĂź dir leider sagen: die kommen wieder


oh mann, was mach ich denn mit denen? eigenhändig töten wäre jetzt nicht so mein ding! in die biotonne? da hätten sie was zu fressen *g*! oder in den bach hinterm haus schmeissen? (jetzt sag du mir bloss noch, die könnten schwimmen - dann würd ich das sogar glauben)

glg
nicole
prinzesssin
 

Nächste

Zurück zu Heimwerker- und Gärtnervirus

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast