Tomaten ^^

SĂ€gezahnschmerzen? HĂ€mmern in den Ohren? GrĂŒne Daumen?
Kommt doch schon mal hier ins Sprechzimmer, der Doktor hat gleich Zeit fĂŒr Euch!

Moderatoren: klengelchen, basteltiger

Tomaten ^^

Beitragvon klengelchen » 05.03.2012, 11:48

Hallo Ihr Lieben,

die Gartensaison beginnt ja nun so langsam. Wie ich schon angekĂŒndigt habe, werde ich Euch löchern. *lach Damit fange ich nun an. Heutige Frage, Tomaten.

Zieht Ihr die Pflanzen selbst, also Samen und blabla - wenn ja, wie und ganz wichtig, wann (also Aussaat und spĂ€ter das Auspflanzen ins Freie)? Oder kauft ihr Pflanzen? Habt ihr nur Pflanzen fĂŒrs GewĂ€chshaus oder auch Freilandtomaten, die dann eben nur durch ein Foliendach geschĂŒtzt werden?

Danke schon mal fĂŒr Eure Antworten. :)
liebe GrĂŒĂŸe

Heike
Benutzeravatar
klengelchen
Site Admin - Obervire
 
BeitrÀge: 16452
Registriert: 05.01.2005, 14:32
Wohnort: Virenhochburg in klengelhausen

Re: Tomaten ^^

Beitragvon angi » 05.03.2012, 13:41

ich hab schon beides gemacht, also selber gezogen - da kann man sich so herrlich exotische Sorten ranziehen, oder auch fertige Pflanzen kaufen - weniger Auswahl, aber auch keine Arbeit und kein Risiko
Im Freiland habe ich sie unter dem Traufbereich des Daches, da bleiben sie ausreichend trocken von oben, und auf dem Balkon, da sind sie so wunderbar greifbar, wenn einem mal nach nem TomÀtchen ist.
angi
 
BeitrÀge: 549
Registriert: 04.09.2006, 10:32

Re: Tomaten ^^

Beitragvon basteltiger » 05.03.2012, 14:09

Huhu,
meine Mutter zieht die TomatenpfÀnzchen immer selbst, aber manchmal kann man auch in GÀrtnereien oder (Bauern-)MÀrkten richtige Tomaten-Exoten oder RaritÀten finden.
Ausgesprochene GewÀchshaussorten habe ich eigentlich noch nie gesehen, die sollten alle auch freilandgeeignet sein. Aber es ist schon richtig, dass die NÀsse von oben KrautfÀule verursachen kann. Ein Regenschutz ist demnach garnicht soo schlecht.
Tomaten kann man gut in KĂŒbeln kultivieren. Da sie gerne warme FĂŒĂŸe haben, kann man den KĂŒbeln auch Socken stricken *grins* .... neee, Scherz. Aber in SupermĂ€rkten habe ich schon öfter diese schwarzen Eimer mitgenommen, in denen die Schnittblumen zum Verkauf stehen. Die Eimer gibt's manchmal sogar kostenlos und weil sie schwarz sind, speichern sie die SonnenwĂ€rme besonders gut, bzw. geben diese an die Pflanzerde weiter.
Liebe GrĂŒĂŸe Gaby

Ich hasse Copyright !
Quelle: basteltiger am 12.5.05 - eigene Idee !
Benutzeravatar
basteltiger
Moderatorin - fliegende Spindel
 
BeitrÀge: 7624
Registriert: 12.01.2005, 14:27

Re: Tomaten ^^

Beitragvon nell » 05.03.2012, 15:07

Hallöle,
also ich ziehe meine Tomaten auch selbst und setze sie ab etwa 5°C Nachttemperatur ins GewÀchshaus.
Hat man keines sollte die Nachtemperatur mindestens 10°C haben, Tomaten sind da sehr empfindlich.
Wichtig...Tomaten immer nur unten wÀssern, darauf achten, dass die Pflanze selbst nicht nass wird.
Wie hier schon erwÀhnt mögen sie das nicht so gerne.
Ich kaufe ĂŒbrigens keine Tomatensamen sondern höhle einfach eine Tomate aus und trockne die Samen auf KĂŒchenpapier
und danach gehts in die Anzuchtbecherchen.
Bild
Benutzeravatar
nell
 
BeitrÀge: 1264
Registriert: 11.01.2005, 18:00
Wohnort: im Land der 1000 Seen

Re: Tomaten ^^

Beitragvon Perisnom » 05.03.2012, 15:14

Beim Selberziehen habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht, wenn ich die Samen auf feuchtem Tempo-Taschentuch keimen lasse. Bitte kein KĂŒchenpapier nehmen, das ist zu fest und macht die Wurzelchen kaputt.

Ich kaufe die Pflanzen meistens (mein zweiter Name ist Ungeduld :twisted: )
Viele GrĂŒĂŸe aus Bayern
von Marion

Bild
Benutzeravatar
Perisnom
 
BeitrÀge: 1394
Registriert: 15.05.2007, 15:15
Wohnort: Niederbayern

Re: Tomaten ^^

Beitragvon Bedra » 05.03.2012, 15:24

Servus Heike,
wir haben in den letzten 20 Jahren ganze Versuchsreihen mit den Tomaten gestartet, guter Hybrid Samen ist teuer, Samen von ausgehölten Tomaten geht am Besten mit einer alten Bauernsorte, die Kaufhaustomaten bringen wenig Ertrag, weil sie nicht zum Vermehren gezĂŒchtet sind (wir wurden darĂŒber fachmĂ€nisch aufgeklĂ€rt), kann aber auch funktionieren. Zum Ankeimen (kann jetzt geschehen) haben wir ein MinigewĂ€chshaus fĂŒrs Fensterbrett, dann werden sie pikiert in kleine Töpfchen und an ein helles warmes Fenster zum Wachsen gestellt - nicht zuviel Sonne sonst verbrennen die BlĂ€tter und öfters drehen sonst werden sie "haxert".
Nach den Eisheiligen ins GewĂ€chshaus oder unters Foliendach, Terasse geht auch sehr gut, mit dem Gießen kann ich mich dem Geschrieben nur anschließen.
In den letzten Jahren haben wir meist die Pflanzen gekauft, fĂŒrs GewĂ€chshaus gibt es extra sehr gute Sorten.
Liebe GrĂŒĂŸe von Bedra
Bedra
 
BeitrÀge: 1702
Registriert: 24.03.2008, 15:51
Wohnort: Niederbayern

Re: Tomaten ^^

Beitragvon klengelchen » 05.03.2012, 15:35

Ihr seid so Klasse. Danke. GewĂ€chshaus kommt bei dem GĂ€rtchen eh nicht in Frage, sonst wĂ€re der Garten schon zu *lach. Ähm, ich habe mir in DĂ€nemark Samen fĂŒr grĂŒne Tomaten gekauft. Die wollte ich testen und ja, ich habe von einem "GemĂŒse-Naschi-Becher" aus den kleinen orangen Tomaten die Kerne gepuhlt und auf KĂŒchenkrepp "getrocknet".
Was ich immer blöd finde, dass dieser erste Trieb so elendig lang und dĂŒnn ist und dann nur 2 BlĂ€ttchen hat, egal ob Tomate- oder ChilipflĂ€nzchen. Ich hab da immer bisschen Bammel, dass das Teilchen abknackt.
liebe GrĂŒĂŸe

Heike
Benutzeravatar
klengelchen
Site Admin - Obervire
 
BeitrÀge: 16452
Registriert: 05.01.2005, 14:32
Wohnort: Virenhochburg in klengelhausen

Re: Tomaten ^^

Beitragvon Naseweis » 05.03.2012, 19:55

von klengelchen » 05.03.2012, 14:35

Ihr seid so Klasse. Danke. GewĂ€chshaus kommt bei dem GĂ€rtchen eh nicht in Frage, sonst wĂ€re der Garten schon zu *lach. Ähm, ich habe mir in DĂ€nemark Samen fĂŒr grĂŒne Tomaten gekauft. Die wollte ich testen und ja, ich habe von einem "GemĂŒse-Naschi-Becher" aus den kleinen orangen Tomaten die Kerne gepuhlt und auf KĂŒchenkrepp "getrocknet".
Was ich immer blöd finde, dass dieser erste Trieb so elendig lang und dĂŒnn ist und dann nur 2 BlĂ€ttchen hat, egal ob Tomate- oder ChilipflĂ€nzchen. Ich hab da immer bisschen Bammel, dass das Teilchen abknackt.





Heike, hast du die kleinen PflÀnzchen vielleicht zu warm oder zu dunkel stehen?
ich gebe zum AussĂ€hen in meine Pflanzschalen oder Töpfchen zuerst Anzuchtserde. Da hinein kommen ein paar Samenkörnchen. Das Ganze wird schön mit Wasser besprĂŒht, und dann mit einer Klarsichtfolie abgedeckt, und kommt dann auf die Wohnzimmerfensterbank. Dort ist es schön hell und warm. Sobald sich am Trieb die zweiten BlĂ€ttchen zeigen, bringe ich sie ans Schlafzimmerfenster. Dort ist es auch schön hell, aber kĂŒhl. Die Klarsichtfolie muß nun aber runter. MĂ€ĂŸig gießen, weil sich sonst schnell kleine weiße Fliegen zeigen. Sobald die Pflanzen etwas grĂ¶ĂŸer und stabieler sind, werden sie umgetopft, in gute Planzenerde. Ich stell spĂ€ter mal ein Foto von unserem kleinen TomatenhĂ€uschen ein, wenn du möchtest. Es ist klein, und ganz einfach herzustellen. Es erfĂŒllt seinen Zweck :wink:
Liebe GrĂŒĂŸe von Christa
Benutzeravatar
Naseweis
 
BeitrÀge: 6721
Registriert: 29.03.2006, 14:58
Wohnort: Dorsten

Re: Tomaten ^^

Beitragvon Uta » 13.03.2012, 22:41

Hallo Klengelchen,

wenn die Tomaten zu lang werden, einfach beim nÀchsten Umtopfen tief setzen. Tomaten bilden seitlich am Stamm Wurzeln, ebenso klappt das, wenn man Triebe (abgebrochen oder ausgegeizt, also die Achseltriebe ausgeknipst) ins Wasser stellt und ein paar Tage wartet.

Viele GrĂŒĂŸe

Uta
Uta
 
BeitrÀge: 137
Registriert: 09.12.2011, 22:37

Re: Tomaten ^^

Beitragvon nell » 14.03.2012, 08:38

klengelchen hat geschrieben:
Was ich immer blöd finde, dass dieser erste Trieb so elendig lang und dĂŒnn ist und dann nur 2 BlĂ€ttchen hat, egal ob Tomate- oder ChilipflĂ€nzchen. Ich hab da immer bisschen Bammel, dass das Teilchen abknackt.


Wenn die Pflanzen so "geilen", dann bekommen sie zuviel Wasser bei sehr viel Licht.
Also etwas weniger gießen ODER etwas vom Fenster wegnehmen. Nur eines von beiden.


Bedra hat geschrieben:die Kaufhaustomaten bringen wenig Ertrag, weil sie nicht zum Vermehren gezĂŒchtet sind (wir wurden darĂŒber fachmĂ€nisch aufgeklĂ€rt), kann aber auch funktionieren.


Ich nehme sogar "Alditomaten" hatte noch nie Probleme ;-)
Bild
Benutzeravatar
nell
 
BeitrÀge: 1264
Registriert: 11.01.2005, 18:00
Wohnort: im Land der 1000 Seen

Re: Tomaten ^^

Beitragvon bjchaosmom » 09.04.2012, 15:26

Mein Mann zieht sie immer selber und sie sind jetzt schön z.T. 20 cm groß. Aber wir kaufen auch welche dazu,so ausgefallene Sorten,von einem online-Shop. www.tomatenmitgeschmack.de Haben im Vorjahr gute Erfahrung mit der Firma gemacht.Die Pflanzen kamen gut verpackt und pĂŒnktlich hier an.
bjchaosmom
 
BeitrÀge: 174
Registriert: 08.07.2007, 17:19
Wohnort: ThĂŒringerin im Alb-Donau-Kreis

Re: Tomaten ^^

Beitragvon maxi » 10.04.2012, 15:25

Ich bekomme meine Pflanzen immer von meiner Mutter... Die behĂ€lt immer ein paar Kerne von den Tomaten, die ihr geschmeckt haben und die werden dann im FrĂŒhjahr auf KĂŒchenkrepp oder im Kaffeefilterpapier vorgekeimt. Dann zieht sie sie bis zur "4-Blattreife" im FensterbrettfrĂŒhbeet und dann kommen sie erstmal in den Blumenkasten... Anfang Mai werden sie dann in den Garten gesetzt (normales Beet an der Laubenwand) und was eben zuviel war bekomme ich dann mitgebracht!
Witzig ist es dann, wenn sie reif werden, weil ja keiner wirklich weiß was drauß wird! Letztes Jahr hatten wir Flaschentomaten und gelbe, die mein Göga dann nicht abnehmen wollte, weil ja Tomaten rot sein mĂŒssen! :lol:
maxi
 

Re: Tomaten ^^

Beitragvon Uta » 13.04.2012, 22:30

Hallo virenverseuchte GĂ€rtnerinnen,

Tomaten ziehe ich glaube ich seit 20 Jahren selber an. Heuer habe ich mir im Baumarkt fĂŒr insgesamt ca. 5 Euro ein ZimmergewĂ€chshaus - also Plastikschale mit Plastikhaube - geleistet. Bisher habe ich GemĂŒseschalen aus dem Supermarkt und Frischhaltefolie verwendet, das geht auch. Eine meiner vielen Tomatensorten war die "Hellfrucht", laut meinem Kollegen eine sehr robuste Sorte. Der Preis auf der TĂŒte war noch in DM, sodaß die Aussaat eher aus Mitleid erfolgte als mit einer wirklichen Hoffnung auf Erfolg. (Wegschmeißen kann man die TĂŒte ja immer noch, und Zeit fĂŒr eine Neuaussaat wĂ€re auch gewesen...)

Und siehe da, das Unglaubliche ist geschehen: Alle 4 Körner haben gekeimt, wenn sie auch lÀnger als die anderen dazu gebraucht haben!

Ganz prima sind die neuen Sorten von Thompson und Morgan, sĂŒndteuer aber auch bei kaltem Wetter erfolgreich: Sungella und Sungold, kleine supergute Kirschtomaten. Von den alten Sorten sind die birnenförmigen gelben und roten kleinen sehr zu empfehlen, was an GrĂ¶ĂŸe fehlt haben sie locker an Aroma. Massenweise Tomatensorten gibts ĂŒber den österreichischen Verein "Arche Noah", da sind die letzteren her.

Vor zwei Jahren war der Sommer so kalt, daß ich schĂŒsselweise kleine Kirschtomaten hatte, die großen normalen Tomaten waren bis Oktober noch grĂŒn.

Viele GrĂŒĂŸe

Uta
Uta
 
BeitrÀge: 137
Registriert: 09.12.2011, 22:37

Re: Tomaten ^^

Beitragvon Christa_Xara » 14.04.2012, 19:03

Hallo zusammen,
ich habe bisher erst einmal versucht Tomaten zu ziehen. Das war aber leider absolut erfolglos. Aber dank euch weiss ich jetzt was ein grosser Fehler von mir war: Die Töpfe standen ungeschĂŒtzt auf der Terasse. Also voll im Regen. Dies Jahr bleibe ich noch in meinem möblierten Zimmer, aber wenn ich nĂ€chstes Jahr in meine Eigentumswohnung ziehe, kann ich neue Versuche auf dem Balkon starten.
Liebe GrĂŒĂŸe von Christa aus Magdeburg
[album]308[/album]
Copyright ist lÀstig, aber sehr wichtig
Benutzeravatar
Christa_Xara
 
BeitrÀge: 364
Registriert: 09.10.2011, 11:14
Wohnort: Magdeburg

Re: Tomaten ^^

Beitragvon klengelchen » 19.04.2012, 13:36

Hallo MĂ€dels,

erstmal herzlichen Dank fĂŒr die vielen Tipps und Infos. Naseweis, mich wĂŒrde Euer Tomaten-Überbau schon interessieren. Holger hat zwar schon eine Idee, aber ein paar mehr kann ja nicht schaden. :)

Ich habe heute ein paar PflÀnzchen pikiert bzw. bin noch dabei. Als ich eins von unseren beiden FensterbankgewÀchshÀuschen öffnete, musste ich sofort das "Haustelefon" (3 mal stampfen *gg) in Gang bringen.

Schaut mal, ich ziehe nicht nur Tomatenpflanzen und Stockrosen heran, nein, auch Pilze *lach

Bild
Quelle: klengelchen und soylis Pilzkultur ^^
liebe GrĂŒĂŸe

Heike
Benutzeravatar
klengelchen
Site Admin - Obervire
 
BeitrÀge: 16452
Registriert: 05.01.2005, 14:32
Wohnort: Virenhochburg in klengelhausen

NĂ€chste

ZurĂŒck zu Heimwerker- und GĂ€rtnervirus

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron