Rundbogen aus Materalien, die unser Schrebergarten hergab

SĂ€gezahnschmerzen? HĂ€mmern in den Ohren? GrĂŒne Daumen?
Kommt doch schon mal hier ins Sprechzimmer, der Doktor hat gleich Zeit fĂŒr Euch!

Moderatoren: klengelchen, basteltiger

Rundbogen aus Materalien, die unser Schrebergarten hergab

Beitragvon Naseweis » 07.08.2009, 14:57

Hallo,

ich habe mir fĂŒr unseren Durchgang "Eßecke - KĂŒche" einen Rundbogen gebunden. Verwendet habe ich alles, was im Schrebergarten wĂ€chst und blĂŒht. Vor allem viele KrĂ€ter, die als FĂŒllmaterial dienen. Schade, dass ihr nicht schnuppern könnt. Der Bogen ist schon ein paar Tage alt, trocknet also schon langsam. Meinen letzten hatte ich einige Jahre. Da hier die Sonne nicht so hinkommt, hĂ€lt er schön seine Farbe, und sieht auch im getrockneten Zustand noch toll aus.Nur der schöne KrĂ€uterduft lĂ€ĂŸt nach.
Schaut mal:
Rundbogen
Quelle: eigene Idee

Hier noch ein Detailfoto
Detailfoto
Quelle: eigene Idee

Aus Resten habe ich dieses kleine StrĂ€ußchen gebunden
TrockenstrĂ€ußchen
Quelle: eigene Idee

Ich hoffe, dass es euch gefÀllt.
Liebe GrĂŒĂŸe von Christa
Benutzeravatar
Naseweis
 
BeitrÀge: 6644
Registriert: 29.03.2006, 14:58
Wohnort: Dorsten

Beitragvon Dorothea » 07.08.2009, 15:04

Hallo Christa,
das sieht ja wunderschön aus.
Leider gibt es noch kein Duft-I-net. Aber vorstellen kann man sich den Duft.
Wie lange hast Du denn daran gearbeitet? Und als Untermaterial hast Du Stroh oder..was verwendet?

Jaaaa hier was zeigen, geht nicht ohne neugieriger Fragen zu bekommen und zu beantworten.

Liebe bewundernde GrĂŒĂŸe
Dorothea
Dorothea
 
BeitrÀge: 622
Registriert: 19.12.2005, 19:11

Beitragvon Kitty » 07.08.2009, 15:11

Hallo Christa,

dein Bogen gefÀllt mir supergut. Ich kann mir vorstellen, dass es bei dir jetzt wunderbar duftet. Aber - mal eine ganz praktische Frage: FÀngt das mit der Zeit nicht an zu rieseln? Wenn die Pracht trocknet, bröselt doch auch mal was weg, oder?
Ganz liebe GrĂŒĂŸe von

Kitty
Kitty
 
BeitrÀge: 2405
Registriert: 04.02.2008, 15:24
Wohnort: Bayrisch-Schwaben

Beitragvon Naseweis » 07.08.2009, 15:38

Hallo Dorothea,

danke fĂŒr dein Lob. Ich habe daumendicke Zweige vom Haselnussbaum geschnitten. Diese lassen sich , frisch geschnitten, gut biegen. Dann habe ich mir alle Materalien zusammen gesucht und in GrĂŒppchen auf dem Tisch sortiert verteilt. Das erleichtert beim Binden die Arbeit.
Nun unwickelt man die Zweige (ca.1,50m) mit Bindedrath, und biegt sie dabei leicht, so etsteht halt der Bogen. Dann sucht man sich BlĂŒten, KrĂ€uter, usw. zusammen, und bindet sie an an den umwickelten Bogen recht eng und fest.Wir haben sehr viel Salbei im Garten und Buchsbam , auch Statizie und Schleierkraut. Diese Pflanzen setzt man regelmĂ€ĂŸig dazwischen, weil sie das Ganze fĂŒllen. Begonnen wird an der linken Seite, lĂ€ĂŸt aber die RĂŒckseite frei. So arbeitet man sich bis fast zur Mitte vor..und wechselst dann zur rechten Seite (so wird der Bogen gegengleich)Zum Schluß bindest du die ĂŒbriggebliebene Mitte. Das wird etwas schwieriger, da sie sehr eng ist. Sollte es nicht sauber aussehen, kann man mit der Klebepistole nachhelfen.
Ist ja eine Anleitug geworden. Ich hoffe liebe Dorothea, dass ich dir helfen konnte. Versuch's mal. Hört sich schwieriger an, als es ist.
Frag einfach, wenn etwas unklar ist.
Übrigens habe ich so schon viele schöne TrockenkrĂ€nze gebunden.
Zuletzt geÀndert von Naseweis am 07.08.2009, 19:06, insgesamt 1-mal geÀndert.
Liebe GrĂŒĂŸe von Christa
Benutzeravatar
Naseweis
 
BeitrÀge: 6644
Registriert: 29.03.2006, 14:58
Wohnort: Dorsten

Beitragvon Naseweis » 07.08.2009, 15:44

Hallo Kitty,

beim StrĂ€ußchen kanns passieren, je nachdem, was fĂŒr Materealien verwendet wurden. Aber auch nur, wenn man dran kommt. Beim Bogen tut sich nichts. Er hĂ€ngt ja an der Wand.
Liebe GrĂŒĂŸe von Christa
Benutzeravatar
Naseweis
 
BeitrÀge: 6644
Registriert: 29.03.2006, 14:58
Wohnort: Dorsten

Beitragvon basteltiger » 07.08.2009, 15:49

Hallo Christa,

gute Idee, sich so den Sommer und den Garten ein bisschen in's Haus zu holen und zu "konservieren". Der Bogen sieht sehr hĂŒbsch aus !
Liebe GrĂŒĂŸe Gaby

Ich hasse Copyright !
Quelle: basteltiger am 12.5.05 - eigene Idee !
Benutzeravatar
basteltiger
Moderatorin - fliegende Spindel
 
BeitrÀge: 7572
Registriert: 12.01.2005, 14:27

Beitragvon klengelchen » 07.08.2009, 15:55

Och Menno, wenn ich das sehe, bin ich immer ganz traurig, dass ich keinen Garten habe. Blumen usw. dafĂŒr zu kaufen wĂ€re aber zu teuer. Also schaue ich mir jetzt immer das Bild an.

Christa, das sieht so wunderschön aus, wirklich Klasse. Ich hĂ€tte gar nicht das Talent dafĂŒr, alles richtig zu arrangieren. :oops:
liebe GrĂŒĂŸe

Heike
Benutzeravatar
klengelchen
Site Admin - Obervire
 
BeitrÀge: 16412
Registriert: 05.01.2005, 14:32
Wohnort: Virenhochburg in klengelhausen

Beitragvon sabine57 » 07.08.2009, 20:52

Ich habe zwar den Garten....aber mir fehlt Christas Talent und ihr Vielseitigkeit!

Christa es ist wie immer! ...sieht toll aus. Mir gefallen immer alle Deine Werke. Bild
sabine57
 

Beitragvon Eva » 08.08.2009, 08:25

wir haben zwar auch jetzt einen Garten und den Garten meiner Tochter, aber mir fehlt auch das Talent, so etwas Schönes zu gestalten.

Ich finde deine Blumenkreationen sehr schön.
Liebe GrĂŒĂŸe
von Eva

Die dankbaren Menschen geben den anderen Kraft zum Guten.
–Albert Schweitzer
Benutzeravatar
Eva
 
BeitrÀge: 1208
Registriert: 17.02.2005, 09:18
Wohnort: Rodenbach

Beitragvon Gunda » 08.08.2009, 09:25

Hallo Christa,

Kompliment. An Dir ist ne Floristin verloren gegangen. (Kannste mir glauben bin selbst eine)

Wenn Du den Bogen etwas haltbarer, auch von den Farben her machen möchtest, sprĂŒh einfach Haarspray drĂŒber. Das hĂ€lt die BlĂŒten auch etwas fest.
Liebe GrĂŒĂŸe
Gunda
Gunda
 
BeitrÀge: 54
Registriert: 20.05.2009, 12:00
Wohnort: Hilter

Beitragvon Jules » 09.08.2009, 03:47

Wow, das sieht wirklich richtig schön aus.

Da werde ich glatt neidisch, sowohl auf die Vielfalt in deinem Garten als auch auf das Talent, die Sachen so schön zusammenzustellen.
Wirklich ganz toll, da freut sich sicher jeder, der die Kreationen in natura bewundern darf.
Viele GrĂŒĂŸe
Jules
Benutzeravatar
Jules
 
BeitrÀge: 129
Registriert: 10.02.2009, 10:49
Wohnort: NRW

Beitragvon Naseweis » 09.08.2009, 17:40

Hallo liebe Viren,

danke fĂŒr eure netten Kommentare. So viel Lob macht mich ja ganz verlegen :oops: *euerlobgehtrunterwiehonig*
Soviel Talent gehört da doch garnicht zu, weil es wirklich nicht so schwer ist. Ich bin halt gerne kreativ, und das sehr vielseitig.
Liebe GrĂŒĂŸe von Christa
Benutzeravatar
Naseweis
 
BeitrÀge: 6644
Registriert: 29.03.2006, 14:58
Wohnort: Dorsten

Beitragvon Dorothea » 10.08.2009, 14:35

Hallo Christa,
entschuldige, dass ich erst jetzt antworte, aber es ist halt oft zu wenig Zeit.
Danke fĂŒr die gute Anleitung,da haben sicher die anderen auch profitiert.
Ja Haselnusszweige kann ich mir gut vorstellen. das sind ja biegsame Gerten. Leider haben wir eigentlich keine Blumen zum Trocknen im Garten. Statizien werden irgendwie nicht und bei meiner KrĂ€uterallergie dĂŒrfen diese nicht in meinen Garten.
Ich kann mir allerdings denken, dass auch viele Wiesenblumen zum Binden und Trocknen geeignet sind.
Da braucht man keinen Garten,nur eine schöne ungemÀhte Wiese oder WegesrÀnder.
Also alle man ran und Blumen gepflĂŒckt und dann nach der Anleitung(siehe oben) einen TĂŒrbogen oder auch nur ein StrĂ€ußchen getrocknet.

Liebe GrĂŒĂŸe
Dorothea
Dorothea
 
BeitrÀge: 622
Registriert: 19.12.2005, 19:11

Beitragvon basteltiger » 10.08.2009, 16:13

Huhu,

ja, Dorothea hat absolut recht: an Wiesen-, Feld- und WaldrĂ€ndern findet man gerade jetzt jede Menge blĂŒhender Pflanzen, die sich prima zum Trocknen eignen und dazu noch herrlich duften ... Schafgarbe, Steinklee, Wilder Majoran (Dost), Johanniskraut, Rainfarn, Kamille ....

Und einen kleinen Tipp fĂŒr ein BindegerĂŒst habe ich auch: einfach einen KleiderbĂŒgel aus Holz verwenden, der ist schon gebogen und hat auch schon einen AufhĂ€nger (kann man ja mit Band oder so umwickeln).
Liebe GrĂŒĂŸe Gaby

Ich hasse Copyright !
Quelle: basteltiger am 12.5.05 - eigene Idee !
Benutzeravatar
basteltiger
Moderatorin - fliegende Spindel
 
BeitrÀge: 7572
Registriert: 12.01.2005, 14:27

Beitragvon Naseweis » 10.08.2009, 21:17

Oh ja, da habt ihr recht. Wiesenblumen eignen sich wunderbar. FĂŒr einen TĂŒrbogen habe ich auch schon mal einen KleiderbĂŒgel genommen*fĂŒr die Weihnachtszeit habe ich mal einen gebunden* Aber mein Bogen mußte ja grĂ¶ĂŸer sein.
Man kann auch Zeitungspapier nehmen. Daraus wickelt man eine dickere Rolle als GerĂŒst, und dann weiter nach der Anleitung. :wink:
Liebe GrĂŒĂŸe von Christa
Benutzeravatar
Naseweis
 
BeitrÀge: 6644
Registriert: 29.03.2006, 14:58
Wohnort: Dorsten

NĂ€chste

ZurĂŒck zu Heimwerker- und GĂ€rtnervirus

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast