Erfolgreiche Avokado-Kultur

SĂ€gezahnschmerzen? HĂ€mmern in den Ohren? GrĂŒne Daumen?
Kommt doch schon mal hier ins Sprechzimmer, der Doktor hat gleich Zeit fĂŒr Euch!

Moderatoren: klengelchen, basteltiger

Erfolgreiche Avokado-Kultur

Beitragvon basteltiger » 18.07.2009, 15:11

Huhu,

nachdem ich schon sooo oft versucht hatte aus Avokadokernen kleine AvokadopflÀnzchen zu ziehen, ist mir dies nun endlich gelungen.
Drei Avokadokerne wÀsserten monatelang in einem GlasschÀlchen dahin, bis sie sich dann plötzlich entschlossen, Wurzen zu schlagen - der eine schon mehr, die anderen etwas weniger. Ich bin mal gespannt, wie sich die PflÀnzchen entwickeln ...
Bild
Quelle: eigene Avokado-Anzucht
Liebe GrĂŒĂŸe Gaby

Ich hasse Copyright !
Quelle: basteltiger am 12.5.05 - eigene Idee !
Benutzeravatar
basteltiger
Moderatorin - fliegende Spindel
 
BeitrÀge: 7625
Registriert: 12.01.2005, 14:27

Beitragvon Naseweis » 18.07.2009, 15:21

Hallo Gaby,

herzlichen GlĂŒckwunsch fĂŒr das gelungene Experiment. DrĂŒcke dir die Daumen, dass es auch weiterhin gedeiht. Einen grĂŒnen Daumen scheinst du ja zu haben, wie ich schon öfter las.
Das ist auch so mein Ding. Ich experimentiere auch so gerne. Vor allem auch mit Pflanzen. Ich freu mich immer total, wenn mal wieder etwas angegangen ist.-----Kaufen kann ja jeder. Also viel GlĂŒck, und bitte Bildchen zeigen, damit wir auch die Fortschritte mitbekommen.
Liebe GrĂŒĂŸe von Christa
Benutzeravatar
Naseweis
 
BeitrÀge: 6721
Registriert: 29.03.2006, 14:58
Wohnort: Dorsten

Beitragvon sabine57 » 18.07.2009, 17:58

...da gratuliere ich Dir dazu!!!
Habe es auch schon oft - erfolglos - probiert.
sabine57
 

Beitragvon klengelchen » 18.07.2009, 20:25

Hallo Tischerle,

mir gehts da wie Sabine. Ich hab diverse Versuchsreihen schon ypsen mal abgebrochen. *gg Aber GlĂŒckwunsch zu deinen Pflanzen. ;)
liebe GrĂŒĂŸe

Heike
Benutzeravatar
klengelchen
Site Admin - Obervire
 
BeitrÀge: 16453
Registriert: 05.01.2005, 14:32
Wohnort: Virenhochburg in klengelhausen

Beitragvon basteltiger » 19.07.2009, 10:53

So einige erfolglose Versuche hab ich auch hinter mir - ich hab die Kerne immer mit Zahnstochern aufgespiest und so in's Wasser gehÀngt, dass der Kern nur teilweise unter Wasser stand.
Dieses Mal hab ich mehrere Kerne einfach in ein GlasschÀlchen gelegt und immer auf ausreichend Wasser geachtet, nach einiger Zeit konnte man dann die braune Schale abziehen und die Kerne platzen auf. Bis die Wurzeln dann kamen dauerte es aber nochmals Wochen ...

Jetzt wĂŒrde ich gerne mal einen Mangokern einpflanzen - mal sehen ...
Liebe GrĂŒĂŸe Gaby

Ich hasse Copyright !
Quelle: basteltiger am 12.5.05 - eigene Idee !
Benutzeravatar
basteltiger
Moderatorin - fliegende Spindel
 
BeitrÀge: 7625
Registriert: 12.01.2005, 14:27

Beitragvon Heksana » 19.07.2009, 11:05

Cool,

meine Avocado enden immer als Stiel ohne BlÀtter :oops:

Mango hatte ich auch schon mal (bis zum Spinnmilbenbefall).
Da mußt Du den Kern (die feste HĂŒlle) am besten mit einer BĂŒrste so sauber wie möglich schrubben, dass keine von den FruchtfleichfĂ€den mehr dranhĂ€ngen, dann vorsichtig mit dem Messer ein wenig an einer Kante aufbrechen, aber so, dass der innere Kern nicht verletzt wird und dann gleich in Erde einsetzen und nicht zu feucht halten, die verschimmeln gerne.

Viel Spaß beim Ausprobieren.
Liebe GrĂŒĂŸe von Heksana
Heksana
Administratorin
 
BeitrÀge: 5728
Registriert: 05.01.2005, 21:08
Wohnort: tiefer Osten

Beitragvon klengelchen » 19.07.2009, 11:19

Ich könnte euch mit Bananen-Nachkömmlingen "totschmeißen".*gg

Das "PflÀnzchen", das ich vor ca. 4 Jahren vor dem sicheren Erfrierungstod gerettet habe, weil es keiner kaufen wollte wegen seiner "Mickrigkeit", mutiert hier echt zur Mamabanane *gg.
liebe GrĂŒĂŸe

Heike
Benutzeravatar
klengelchen
Site Admin - Obervire
 
BeitrÀge: 16453
Registriert: 05.01.2005, 14:32
Wohnort: Virenhochburg in klengelhausen

Beitragvon basteltiger » 19.07.2009, 14:56

hey, das ist doch klasse, so ein privater Bananendschungel ...

Danke Heksana fĂŒr den Mangotipp, das muss ich mir merken.
Liebe GrĂŒĂŸe Gaby

Ich hasse Copyright !
Quelle: basteltiger am 12.5.05 - eigene Idee !
Benutzeravatar
basteltiger
Moderatorin - fliegende Spindel
 
BeitrÀge: 7625
Registriert: 12.01.2005, 14:27

Beitragvon Destriero » 30.07.2009, 12:22

Hallo,

Klasse, herzlichen GlĂŒckwunsch. Bei mir dĂŒmpeln die Kerne auch schon sehr lange in einem WasserglĂ€schen vor sich hin. Geplatzt sind sie schon, mal sehen was noch daraus wird.

Liebe GrĂŒĂŸe Elisabeth
Destriero
 
BeitrÀge: 250
Registriert: 07.01.2006, 19:52
Wohnort: Langenhagen

Beitragvon basteltiger » 30.07.2009, 18:45

Hallo Elisabeth,

lass ruhig "weiterdĂŒmpeln" ... das dauert wirklich ewig. Ab und zu kannst du mal den Kern umdrehen und nachsehen, ob schon Wurzeln kommen. Wenn ja, in Töpfchen mit Blumenerde einpflanzen. Die ersten BlĂ€ttchen kommen dann schneller.
Liebe GrĂŒĂŸe Gaby

Ich hasse Copyright !
Quelle: basteltiger am 12.5.05 - eigene Idee !
Benutzeravatar
basteltiger
Moderatorin - fliegende Spindel
 
BeitrÀge: 7625
Registriert: 12.01.2005, 14:27

Beitragvon Destriero » 31.07.2009, 13:49

Hallo Gaby,

danke fĂŒr den Tip, dann ĂŒbe ich mich weiter in Geduld. Mal sehen, mit Pflanzen hab ich es nicht so, aber ich versuche hat immer wieder mal so ein kleines Experiment.

Liebe GrĂŒĂŸe Elisabeth
Destriero
 
BeitrÀge: 250
Registriert: 07.01.2006, 19:52
Wohnort: Langenhagen

Beitragvon lotte » 02.08.2009, 11:02

Hallo
sehr hĂŒbsch. ich habmal ein buch geschenkt bekommen ĂŒber "exotische Pflanzen selber ziehen" aber außer Paprikahab ich noch ncihts geschafft. doch zitrone, aber die ist eingegangen. die paprika hat derzeit 6 FrĂŒchte...
lotte
 


ZurĂŒck zu Heimwerker- und GĂ€rtnervirus

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron