Babysocken-Anschlag

Seid ihr auch dem Sockenvirus zum Opfer gefallen?
Dann seid ihr hier richtig...

Moderator: Waldschrat

Babysocken-Anschlag

Beitragvon Kitty » 19.01.2016, 22:04

Hallo ihr Lieben,

nun muss ich mal die erfahrenen Babysockenstrickerinnen unter euch löchern. Ist ja fast peinlich sowas zu fragen, aber mir lÀsst das keine Ruhe.

Ich habe hin und wieder schon Babysöckchen fĂŒr den Bekanntenkreis gestrickt, aus ganz normaler SoWo und habe mich bei den Maßen, also vor Allem beim Anschlag, immer an die ĂŒblichen Tabellen gehalten. Nun kamen mir die Söckchen immer oben am Bund ein wenig eng vor. Ich kenne Babys ja mit dem berĂŒhmten Babyspeck um die Beinchen herum und ich war mir immer unsicher, ob diese winzigen Socken da ĂŒberhaupt bequem sind und auch nicht einschneiden. Allerdings hab ich nie was negatives von den Eltern gehört und drum nichts großartiges geĂ€ndert.

Nun darf ich wieder ein kleines MĂ€dchen bestricken, sie wurde im November geboren, und bevor ich mich da ranmache, wollte ich mal nachfragen. Wie viel Maschen schlagt ihr denn so an? Und Ă€ndert ihr nach dem BĂŒndchen die Maschenzahl oder strickt ihr einfach weiter?

Doofe Frage, ich weiß. Aber ihr wisst doch immer Rat. :wink:
Ganz liebe GrĂŒĂŸe von

Kitty
Kitty
 
BeitrÀge: 2407
Registriert: 04.02.2008, 15:24
Wohnort: Bayrisch-Schwaben

Re: Babysocken-Anschlag

Beitragvon basteltiger » 20.01.2016, 01:11

Hallo Kitty,
Ich schlage meine Socken (mit Kreuzanschlag) generell auf einem "BĂŒndel" von drei Stricknadeln an. Gerade meinem Mann War die Anschlagskante sonst auch immer zu eng beim An- und Ausziehen. So passt das mit den Maschenangaben aus den Tabellen prima , auch fĂŒr die ganz kleinen FĂŒĂŸchen.
FĂŒr MĂ€dels bietet sich auch eine kleine RĂŒsche an. Einfach doppelte Maschenzahl anschlagen, ein paar krause Rippen und dann in einer Runde immer 2 Maschen zusammen stricken.
Liebe GrĂŒĂŸe Gaby

Ich hasse Copyright !
Quelle: basteltiger am 12.5.05 - eigene Idee !
Benutzeravatar
basteltiger
Moderatorin - fliegende Spindel
 
BeitrÀge: 7574
Registriert: 12.01.2005, 14:27

Re: Babysocken-Anschlag

Beitragvon Heksana » 20.01.2016, 09:30

Morgen Kitty,

ich schlag auch generell ĂŒber zwei Nadeln an und nehm dazu die Nadeln noch eine halbe Nr. stĂ€rker. Wechseln tu ich dann nach einer Runde mit den stĂ€rkeren Nadeln auf die normale GrĂ¶ĂŸe, mit der ich auch sonst Socken stricke.
Liebe GrĂŒĂŸe von Heksana
Heksana
Administratorin
 
BeitrÀge: 5701
Registriert: 05.01.2005, 21:08
Wohnort: tiefer Osten

Re: Babysocken-Anschlag

Beitragvon Kitty » 20.01.2016, 16:50

Hallo ihr zwei,

vielen Dank fĂŒr eure Anregungen.

Ich verwende auch immer den Kreuzanschlag, nehme aber nur zwei Nadeln. Die NadelstÀrke habe ich bei Socken noch nie gewechselt, aber das ist ein guter Input hier höher zu gehen, auch die 3. Nadel zum Anschlagen! Heute Abend werde ich loslegen und dann werde ich berichten.
Ganz liebe GrĂŒĂŸe von

Kitty
Kitty
 
BeitrÀge: 2407
Registriert: 04.02.2008, 15:24
Wohnort: Bayrisch-Schwaben

Re: Babysocken-Anschlag

Beitragvon Schwester » 20.01.2016, 17:31

Ein sehr nĂŒtzlicher Tipp, Danke!
Liebe GrĂŒĂŸe, Heike
Benutzeravatar
Schwester
 
BeitrÀge: 6580
Registriert: 19.09.2009, 17:56
Wohnort: Bei den "Stadtmusikanten"


ZurĂŒck zu Sockenvirus

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast