Abspeckmotivationsthread

Erstes Symptom: verlängerter Blick in den Spiegel. Danach verstärktes Kosmetika-Verlangen. Diagnose: unheilbarer beautyviraler Infekt. Heilung: unerwünscht
Das Forum ersetzt nicht den Weg zum Arzt - und auch nicht den zur Kosmetikerin ...

Moderatoren: klengelchen, Heksana

Abspeckmotivationsthread

Beitragvon Vanilla » 14.10.2013, 13:47

Huhu ihr Lieben,

Zilly und ich wollen uns gemeinsam beim Abspecken motivieren. Mag noch jemand mit machen?

Ich mach dann einfach mal den Anfang. Ich habe am 3. September mit dem Abnehmen gestartet und jetzt fehlen mir noch 300g bis zu den 12kg die ich seitdem abgenommen habe.
Wie mache ich es? Ich habe erstmal für fast 2 Wochen 3 mal täglich almased und etwa 3 Liter Wasser und Tee getrunken. Mittlerweile trinke ich 2 mal am Tag Almased und esse einmal am Tag eine kohlehydratarme und eiweißreiche Mahlzeit. Meist Salat mit Fleisch, Fisch, Garnelen (mein Favorit) oder Käse. Manchmal mache ich mir auch Gemüsepfanne mit Kräuterquark.
Mir geht es eigentlich sehr gut dabei, ich habe keinen Hunger und nur selten Heisshunger. Gebe ich dem Heisshunger nach, dann bekomme ich unglaubliche Magenschmerzen was natürlich ein richtig guter Lerneffekt ist. Meine Haut ist mega gut durchblutet, ich habe seit ich das Almased nehme immer rosige Bäckchen. Und trotz der 12kg weniger ist meine Haut deutlich straffer als vorher und ich bin stinkefaul. :oops: :shock: (liest sich fast ein bisschen wie Almasedwerbung)
So mach ich jetzt noch ein Weilchen weiter bis einige Kilos gepurzelt sind und dann werden nach und nach die Almasedshakes durch gesunde Mahlzeiten ersetzt, ich will ja auch das die Abnahme dauerhaft ist. Auf jeden Fall will ich mindestens 30 bis 35kg noch abnehmen.
Diese Woche habe ich Urlaub, da will ich jeden morgen einen ausgedehnten Spaziergang machen und im Geschäft habe ich sowieso enorm viel Bewegung und muss schwer und oft heben.

Mein Ausgangsgewicht gebe ich nur preis, wenn ihr auch Zahlen schreibt, sonst schäme ich mich. :oops:

So, dann wünsche ich uns ein gutes Gelingen und sage nur noch: "ran an den Speck" :lol:
Liebe Grüsse Martina
Vanilla
 
Beiträge: 640
Registriert: 10.07.2011, 16:03

Re: Abspeckmotivationsthread

Beitragvon Goldlisel » 14.10.2013, 15:28

Hallo Martina,

ja das ist doch ein tolles Ergebnis!!

Na ja da ich ein Bayer bin, und diese rein genetisch sehr "barok" sind, esse ich viel zu gerne um mich mit Shakes durch den Tag zu quälen.

Aber ich drück dir die Daumen, das die 30-Marke bald geknackt wird.

LG
Elisabeth
Benutzeravatar
Goldlisel
 
Beiträge: 1908
Registriert: 27.10.2011, 16:51
Wohnort: Bayern

Re: Abspeckmotivationsthread

Beitragvon ZILLY » 14.10.2013, 15:51

Ok liebe Martina,
danke für Deinen Bericht.
Ich hatte nicht gewusst ,daß Du erst 33 bist, daher meine Vermutung des Klimakteriums.
bei mir kam es bereits mit 42

Abnehmen
Ich mache es so:
morgens kohlenhydratreiche Kost:
Brot/Musli/Marmelade /Fruchtsaft/Obst/Tee
gaanz wenig Eiweiß
/Müsli anrühren mit 2 Eßl. Sahne und Wasser
5Std Esspause (wichtig)
Mittags normale Mischkost..aber nichts " mächtiges" oder überfettes
Pellkartoffeln mit Quark (gab es heute)
ansonsten z.B.
Friko mit Wirsing-stampf,
oder vegetarische Kartoffelsuppe mit 1 kleinen Würstchen
oder
Geflügelbratwurst mit Kartoffelbrei und Sauerkraut (ohne Schmalz)
Nudeln mit Pesto ect
5Std Esspause (wichtig)
Abends eiweissreiche Kost
(KEINE Kohlenhydrate)
Rührei,Fleisch,Fisch ect
mit Salat
"Cäsarsalat " mit magerem Schinken und Käse ect
oder Steak mit Dünstgemüse
oder Zwiebelsuppe mit Käse ( OHNE Brot!)
Es ist die Insulin-Trennkost nach Dr,med Pape
KEIN Heisshunger,keine Beschwerden und viele köstliche Rezepte.

Hier Link-
http://www.gu.de/magazin/bewusst-gesund ... trennkost/
Zuletzt geändert von ZILLY am 14.10.2013, 16:03, insgesamt 1-mal geändert.
ZILLY
 

Re: Abspeckmotivationsthread

Beitragvon Vanilla » 14.10.2013, 15:58

Huhu Elisabeth, ich esse auch unglaublich gerne und auch gern süß. Aber so ging das einfach nicht mehr weiter. Ich muas dringend abnehmen, da ich diabetesgefaehrdet bin. Folglich muss ich auch sehr darauf achten kohlehydratarm zu essen. Der Shake ist jetzt nur für den Anfang um schnell etwas Erfolg zu haben aber um die dauerhafte Ernährungsumstellung komme ich nicht rum.
Liebe Grüsse Martina
Vanilla
 
Beiträge: 640
Registriert: 10.07.2011, 16:03

Re: Abspeckmotivationsthread

Beitragvon Vanilla » 14.10.2013, 16:04

Zilly, danke für deinen Bericht. So wie bei dir wirs meine Ernährung dann auch mal aussehen. Wobei ich auch morgens nicht viele Kohlehydrate essen darf. Morgens geht mein Blutzucker immer sehr schnell hoch. Musste ja in der Schwangerschaft immer messen wegen Schwangerschaftsdiabetes.
Liebe Grüsse Martina
Vanilla
 
Beiträge: 640
Registriert: 10.07.2011, 16:03

Re: Abspeckmotivationsthread

Beitragvon ZILLY » 14.10.2013, 16:14

Ich bin Diabetikerin
und diese Insulintrennkost ist ideal geeignet um den Zuckerspiegel im normalen Rahmen zu halten.
habe es mit meinem Arzt besprochen er begrüsst diese Ernährungsumstellung ,
die dauerhaft durchgeführt werden kann.
Blutteste --sehr guter Rückgang der damals erhöhten Werte.

------------------
Peter macht diese Umstellung mit und wiegt nun bei 1,80 m nur noch 69 kg ( ist sein pers. Idealgewicht)
er hat in 5 Wochen 6 kg abgenommen.
-----------------------------
ZILLY
 

Re: Abspeckmotivationsthread

Beitragvon Vanilla » 14.10.2013, 17:15

Trotz der vielen Kohlehydrate morgens sind die Werte gut? In der Schwangerschaft konnte ich morgens grad mal 1 el Haferflocken essen und dann waren die Werte schon grenzwertig. Mittags konnte ich fast normal essen.
Liebe Grüsse Martina
Vanilla
 
Beiträge: 640
Registriert: 10.07.2011, 16:03

Re: Abspeckmotivationsthread

Beitragvon klengelchen » 14.10.2013, 17:27

*flüster Käse hat auch KH (Milchprodukt) ^^ Es sind zwar nicht viele, aber er ist nicht KH-frei. Also würde ich da auf die Menge achten und dabei eben auch auf den Fettgehalt *gg
liebe Grüße

Heike
Benutzeravatar
klengelchen
Site Admin - Obervire
 
Beiträge: 16426
Registriert: 05.01.2005, 14:32
Wohnort: Virenhochburg in klengelhausen

Re: Abspeckmotivationsthread

Beitragvon Schwester » 14.10.2013, 17:59

Ich muß sagen "Respekt"! Soo viele Kilos in soo kurzer Zeit....
Ich müßte auch etwas abnehmen und vielleicht noch etwas wachsen :wink:
Habe mir immer nur wenig vorgenommen, damit es nicht so frustig wird....leider esse ich vielzu gerne Süßes (zwar nicht sehr viel, aber täglich), und möchte es mir auch nicht ganz verbieten da sonst der Jeeper darauf so groß wird.
So gehen immer nur wenige Kilos und die sind auch bald wieder da...
Vielleicht kann ich mich durch Euch mal wieder neu motivieren....Von Diäten halte ich auch nix.
Liebe Grüße, Heike
Benutzeravatar
Schwester
 
Beiträge: 6606
Registriert: 19.09.2009, 17:56
Wohnort: Bei den "Stadtmusikanten"

Re: Abspeckmotivationsthread

Beitragvon Vanilla » 14.10.2013, 19:27

Klengelchen. Das mit dem Käse ist klar in Milch und Milchprodukten ist ja Laktose enthalten. Je älter der Käse desto weniger Laktose ist drin und bei Quark ist auch ganz wenig drin. Aber ganz aufKohlehydrate sollte man nicht verzichten. Man sollte nur darauf achten, dass die Lebensmittel einen niedrigen glykaemischen Index haben.


Schwester: ja, ich bin auch einfach zu klein für mein Gewicht. Aber Füße gießen hat leidr nichts gebracht. Tschaka du schaffst das auch.
Liebe Grüsse Martina
Vanilla
 
Beiträge: 640
Registriert: 10.07.2011, 16:03

Re: Abspeckmotivationsthread

Beitragvon klengelchen » 14.10.2013, 20:14

Ihr könnt mich jetzt steinigen. Aber ich halte absolut nix von irgendwelchen "Mittelchen", die man als Ersatz für eine Mahlzeit einnimmt. Ganz egal wie sie heißen. Das fing damals mit diesem Slim Fast an und zieht sich bis heute zu den beworbenen Mittelchen.
Warum ich das sage? Einzig und allein deswegen, weil ich das selbst schon getestet habe. Der Jojo-Effekt ist heftigst und auf Dauer wird sich der Heißhunger durchsetzen und man wird es leid, diese Pülverchen und "Drinks" zu nehmen.

Ich werde mich hier in dem Thread nicht großartig beteiligen, aber ich finde es toll, wenn ihr euch gegenseitig unterstützt und werde das natürlich auch tun!!! :) Nur so viel. Ich habe seit 30. April meine Ernährung umgestellt und bis heute 30 kg abgenommen. Ich fühle mich sauwohl und kann ALLES essen und tue das auch. :) Eine schnelle Gewichtsabnahme, also in kürzester Zeit, bringt überhaupt nichts. Die Kilos hat man sich ja auch nicht in so kurzer Zeit angefuttert. Auch das bitte ich zu bedenken. Eine Gewichtsabnahme von 1 - 1,5kg/Woche sind der normale und GESUNDE Durchschnitt. Vergesst auch nicht, dass es zu Stillständen kommen kann oder, auch das ist normal, dass man auch wieder mal 1 - 2kg zunehmen kann.
liebe Grüße

Heike
Benutzeravatar
klengelchen
Site Admin - Obervire
 
Beiträge: 16426
Registriert: 05.01.2005, 14:32
Wohnort: Virenhochburg in klengelhausen

Re: Abspeckmotivationsthread

Beitragvon Goldlisel » 14.10.2013, 20:47

Hallo Klengelchen,

du schreibst mir aus dem Herzen.

Nur wurde mir gesagt, das eine Abnahme von 0,5 Kg pro Woche im gesunden / dauerhafen Bereich liegt.
Ist zwar etwas langsamer, muß sich aber auch nicht so "schinden".

LG
Elisabeth
Benutzeravatar
Goldlisel
 
Beiträge: 1908
Registriert: 27.10.2011, 16:51
Wohnort: Bayern

Re: Abspeckmotivationsthread

Beitragvon Vanilla » 14.10.2013, 21:21

Wir werden dich doch nicht steinigen. Darf doch jeder seine Meinung haben.

Ich war bisher auch nicht begeistert von solchen Drinks, kenne aber jetzt ein paar Leute die mit dem almased viel und dauerhaft abgenommen haben. Das man auf Dauer wirklich die Ernährung umstellen muss um den Jojoeffekt auszuschalten ist logisch. Ich bin ehrlich, ich war einfach verzweifelt genug um es auszuprobieren, weil ich einfach nicht die Kurve bekommen habe. Viele Versuche mit wenig oder gar keinem Erfolg, viel Frust und Tränen. Im Moment ist es für mich der richtige Weg.
Liebe Grüsse Martina
Vanilla
 
Beiträge: 640
Registriert: 10.07.2011, 16:03

Re: Abspeckmotivationsthread

Beitragvon Schwester » 14.10.2013, 21:46

Klengelchen, auch Du hast meinen größten Respekt!
Ich glaube wenn man schon am verzweifeln ist greift man zu jedem Strohhalm...das eine Ernährungsumstellung unumgänglich ist, darüber sind wir uns ja alle einig. Ich hoffe auch für mich irgendwann den richtigen Einstieg zu finden.....
Liebe Grüße, Heike
Benutzeravatar
Schwester
 
Beiträge: 6606
Registriert: 19.09.2009, 17:56
Wohnort: Bei den "Stadtmusikanten"

Re: Abspeckmotivationsthread

Beitragvon ZILLY » 15.10.2013, 00:02

Oh Klengelchen. TOLL Gratuliere!
Da hast Du ja ein großes Ziel erreicht
Nunmuß es nur gehalten werden.
welche Methode ?

Ich bin auch leidgeprüfte Diäterin.
Soviel wie ich im Leben abgenommen habe, da wäre ich gaarnicht mehr da.
Früher konnte ich es mir garnicht denken mal dick zu sein.
Mit Mitte 20 wog ich 48 kg
mit Mitte 30 immerhin schon 60 Kg
Da wollte ich abnehmen.....und derJojoeffekt begann.
Diät --abgenommen und noch mehr wieder drauf
Vor 10 Jahren wog ich dann 70 kg
Dann wurde ich krank musste viele Medikamente nehmen ---
Und nun.... bin ich ne Doppelfrau.
Ich mache KEINE Diät mehr.
Diese Drinks nahm ich auch mal----aber sie sind nicht gut.
Sie nutzen nur dem Hersteller-
Ich lehne es ab.

Ernährungsumstellung-KEIN Kalorienzählen-einfach auf Qualität und Nahrungsmittel-Kategorie
achten .
KEIN Verzicht-sondern nur zu anderen Zeiten bestimmtes essen.
Ganz einfach-
Ich fühle mich wohl.
Übrigens -Schwester-Süsses kann auch gegessen werden... Marmeladenfrühstück-
Mittags als Nachtisch.Pudding,Kompott oder Eis oder Schoki---alles machbar.
Nur abends nicht.
Diese Methode liest sich zunächst merkwürdig..
Bei Erklärungen von den medizinischen Abläufen wird es einsehbar
und es funktioniert--auch auf lange Sicht..

Mein Hausarzt ist jedenfalls sehr einverstanden, daß ich es so mache und bestärkt mich.
Viel bessere Werte_ Atmungstest,Blutwerte und ich konnte bereits eines der vielen Medikamente
absetzen
Ich bin also unterärztlicher Aufsicht und Beratung.

Bücher mit medizinischen Erklärungen und Rezepten gibt es darüber-
ZILLY
 

Nächste

Zurück zu Beauty- und Gesundheitsvirus

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron