Kreide, Tombows, Aquarellstifte etc.

Was man alles mit Stempeln machen kann...

Moderatoren: klengelchen, basteltiger

Kreide, Tombows, Aquarellstifte etc.

Beitragvon Sommir01 » 15.04.2006, 20:55

Hallo

hier mal mein erster Versuch, mit Aquacolor Wachmalkreide zu stempeln.
Bild

Hier mal ein Link zur Seite mit Anleitung (englisch):
http://ephesian25stamps.homestead.com/w ... ayons.html

LG
iris
Sommir01
 

Beitragvon mylady » 16.04.2006, 10:44

Hallo Iris,

sieht ganz klasse aus, so zart.
mylady
 

Beitragvon Loona » 16.04.2006, 11:19

hallo sommir,
nach erste versuch sieht gar net aus. :wink: ganz tolle technik und deine karte find ich ganz toll.
Loona
 

Beitragvon Eule » 17.04.2006, 13:14

Hallo Iris!
Die ist wirklich sch√∂n geworden, bei so einer sch√∂nen Tulpe m√ľ√üte sich doch der Fr√ľhling auch bald blicken lassen...
LG
Liebe Gr√ľ√üe von der Eule
Eule
 
Beiträge: 383
Registriert: 12.01.2005, 21:52
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon Sommir01 » 17.04.2006, 16:09

@eule ist der Abdruck so schlecht geworden :D ???
Ist eine Rose *malschmunzel*

LG
iris
Sommir01
 

Beitragvon Eule » 18.04.2006, 00:36

Neeeiiinnn! *malganzschnellBrilleputzt* Gott, ist das peinlich! Da hab ich wohl nicht so genau auf die Bl√ľte geschaut...Sorry
LG
Liebe Gr√ľ√üe von der Eule
Eule
 
Beiträge: 383
Registriert: 12.01.2005, 21:52
Wohnort: Niedersachsen

Aquarellstifte, Tombows

Beitragvon Strickk√§tzchen » 07.02.2007, 11:57

Hallo ihr Lieben,

ich habe genung UFOs herumliegen aber, nein, ich musste mich ja grossartig in einem Online Stempelladen umsehen und 'ne mega Bestellung aufgeben, tz tz tz....

Und zwar habe ich bei Frau Cornelia Brummel ( http://www.brummels-stempelladen.de ) Stempel und Accessoires bestellt nur bekomme ich einfach keine R√ľckmeldung. Weder Emails noch mein FAX werden beantwortet. Kennt jemand von euch diesen Online Shop? Ist das normal?

Noch eine Frage: ich bin beim googeln auf sogenannte Tombow Stifte gestossen. Da kosten 18 Stifte beispielsweise 52 Euro. Das finde ich doch recht teuer. Wozu benutzt man solche Stifte? Wisst ihr das? Oder ist das eine Frage f√ľr die "Karten"-Ladies?

Liebe Gr√ľsse - und ohne neuen Virus, oder? :wink: - , eure Sibylle
Strickkätzchen
 

Beitragvon tackatuka » 07.02.2007, 13:13

Hallo Sibylle *gg*

willkommen im Club ... fängste erstmal an , kommst du auch nicht mehr davon ... nix nur ein bissi :lol:

Der Shop hat, soviel ich gelesen habe, sehr schlechte Kritik bekommen und ich w√ľrde da pers√∂nlich nicht bestellen .
Schau doch mal bei Stamping-faries, dort bestelle ich wenn ich was brauche .
Und zu den Tombows.... ich w√ľrde mir das erst kaufen wenn ich wei√ü ich nutze es immer und √ľberall *g* ich habe mir bei ebay Aquarellstifte bestellt (72 st√ľck) und das geht fantastisch . vielleicht ein bissi viel , aber es war ein schn√§ppchen :wink:
tackatuka
 

Beitragvon tackatuka » 07.02.2007, 13:15

Vielleicht gibst du mal bei Google brummels-stempelladen ein dann kannst du einiges nachlesen .
So mache ich das immer bevor ich etwas kaufe und noch nichts davon gehört habe :wink:
tackatuka
 

Beitragvon Strickk√§tzchen » 07.02.2007, 16:04

Tuckilein, du bist ein Schatz; genau das (Kritik nachlesen bei google) werd' ich machen!
Sach ma, Aquarellstifte, muss mann die ins Wasser tauchen * blöd frag*? Oder heissen die so, weil sie von sich aus etwas "wässerig" malen?
Ich kenne mich nur ein bissi mit Oelfarben aus und Tombow & Co. sind (noch?) abolutes Neuland f√ľr mich.

Uebrigens, der Stempelfeen-Laden iss Klasse!!! Danke nochmal!

Keep on stamping, eure Sibylle 8)
Strickkätzchen
 

Beitragvon Friesen-Fee » 07.02.2007, 18:23

Moin Strickkätzchen!

Ich habe √ľberhaupt nix mit Stempeln am Hut (und ich hoffe inst√§ndig, dass bleibt auch so!) :wink: aber mein Vater hat fr√ľher Aquarellbilder gemalt.

Bevor ich √ľberhaupt richtig geradeaus laufen konnte, wu√üte ich schon: Buntstifte d√ľrfen niemals ins Wasser getaucht werden!
Ich glaube, dann brechen die Minen innen drin ab.

Ich nehme einen d√ľnnen Pinsel, den ich ins Wasser tauche und dann an einem Lappen etwas abwische. Dann trage die die Farbe von dem Buntstift auf den feuchten Pinsel auf und pinsel drauf los.
Aber da könnte es von den "Experten" noch bessere Tipps geben.

Viel Spaß beim Stempeln!
Grötjes!
Christa
Friesen-Fee
 
Beiträge: 1559
Registriert: 07.01.2005, 12:53
Wohnort: Meggeltown - kurz vor der schönsten Stadt der Welt

Beitragvon Strickk√§tzchen » 07.02.2007, 18:40

:lol: :lol: was musste ich jetzt lachen Rosie-Posie! Vor Jahren im Mal- und Zeichenkurs hatten wir einen ganz, ganz strengen Kursleiter. Wir bekamen von ihm teure "Blei"-stifte, wo richtig viel Blei drin ist und die Minen sehr weich sind. Er :"dass mir NIEMAND den Bleistift fallen l√§sst! Dann ist die Mine sofort hin!" Er hatte es noch nicht ganz ausgesprochen, da hatte schon jemand den Bleistift fallen lassen. Er: total sauer - Wir: total eingesch√ľchtert! Ich glaube ich habe diesen Bleistift damals mit 2 H√§nden angepackt....

Ich hätte ohne mit der Wimper zu zucken sowohl Bleistifte wie auch Filzstifte ins Wasser getaucht :oops: :oops:

*duck und wech* eure Sibylle
Strickkätzchen
 

Beitragvon Stiena » 07.02.2007, 19:08

Hallo,

ich kenne noch die Variante, dass mit den Stiften ganz normal auf Papier gezeichnet wird und dann die Farbe mit einem feuchten Pinsel quasi verteilt wird. Das Wasser "löst" die Farbe an und die einzelnen Striche verschwinden dann. Es bleibt eine glatte Farbfläche.

Oder das Papier wird angefeuchtet und darauf wird dann mit den Stiften gezeichnet.

Auf gar keinen Fall - wie Rosie schon geschrieben hat- die Stifte ins Wasser tunken. Die Minen gehen kaputt und die Holzschäfte könnten aufquellen.

Ich m√∂chte sooo gerne zeichnen- habe daf√ľr aber nun absolut kein Talent.

LG Stiena
Stiena
 

Beitragvon basteltiger » 07.02.2007, 19:21

Huhu, ihr Stempler,

dazu kann ich auch was beitragen.

die tombows sind Filzstifte mit Alkohol - beim Malen sieht man bei denen keine Striche, wie sie sonst beim Ausmalen mit Filzstiften gerne entstehen.
Selbst habe ich keine, aber ich wei√ü dass viele damit total gl√ľcklich sind.

Aquarellbuntstifte nehme ich sehr gerne - damit einfach das Bild ausmalen. Wo die Farbe kräftiger sein soll, eben kräftiger. Dann mit einem freuchten Pinsel die Farben vermalen.
√úbrigens sind ganz viele Buntstifte wasservermalbar - also ruhig mal die M√§ppchen der Kids pl√ľndern und ausprobieren.
Was ich zum Vermalen der Farben auch w√§rmstens empfehlen kann, ist ein Wassertankpinsel. Vorne ist der wie ein Pinsel und hat f√ľr Wasser einen Tank (√§hnlich einem F√ľller, wird aber direkt bef√ľllt). Damit hat man immer gleichm√§√üig Feuchtigkeit im Pinsel und es wird viel gleichm√§√üiger.
Beim colorieren dort anfangen, wo die Farbe zart und hell sein soll und dann zum dunkleren, kräftigeren Part hinarbeiten.
Liebe Gr√ľ√üe Gaby

Ich hasse Copyright !
Quelle: basteltiger am 12.5.05 - eigene Idee !
Benutzeravatar
basteltiger
Moderatorin - fliegende Spindel
 
Beiträge: 7624
Registriert: 12.01.2005, 14:27

Beitragvon Grizzly-B√§r » 07.02.2007, 20:06

Hallo ihr
Ich hab vor einiger Zeit mal f√ľr meine Tochter Wasserfarb stifte gekauft. Diese hier (aqua-xxl)
Die kann man im Wasser Tunken und drauflos malen. ;)
Die sind wirklich super!
Vielleicht eine Idee f√ľr euch?
Tante Edith ruft mir hier ins Ohr: Wax Art Soft<-- kennt die jemand von euch? Die find ich auch genial. Mit denen Kann man malen und danach die Farben verwischen. Echt tolle effekte! ;)
[schild=4 fontcolor=000000 shadowcolor=C0C0C0 shieldshadow=1]Viren schleuderer[/schild]
Grizzly-Bär
 

Nächste

Zur√ľck zu Stempelvirus

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron